Warum braucht man ein Carport?

Warum braucht man ein Carport? Die Frage kann man ganz einfach und schnell beantworten. Egal zu welcher Jahreszeit ein Carport schützt und ist nützlich. So zum Beispiel im Winter. Die Scheiben sind meist beschlagen oder vereist und das Auto nass oder voll Schnee oder Raureif. Auch immer Sommer ist ein Carport ein guter Schutz vor der Sonne. So heizt sich das Auto nicht so auf und man verbrennt sich dann auch nicht die Finger.

Carports kann man ganz schnell und einfach aufstellen. Es gibt sogar schon vorgefertigte Bausätze aus Holz zum Selbstaufbau, die weniger als 1.000 Euro kosten. Wer lieber etwas Exquisiteres haben möchte kann sich sein Traumcarport auch planen lassen und die Firma stellt einen dies dann auf. Billig Varianten sind Optisch nicht ganz so ansprechend und sicherlich auch nicht so lang beständig wie qualitativ hochwertiges Material. Optimal ist es sicherlich, wenn man sein Carport gleich beim Hausbau miteinplant.

Ideal  sind Carports auch für Autobesitzer mit Elektroautos. Wählt man ein Carport  mit einem Solardach, kann man gleich den umweltfreundlichen Strom nutzen und sein Auto direkt wieder beladen. Das schont die Umwelt aber auch ihr Geldbörse. Nun stellt sich wohl jeder die Frage, „Was ist wenn keine Sonne scheint?“.  Auch dies ist kein Problem. Nur in den seltensten Fällen muss man Strom zukaufen. Im Normalfall wird die überschüssige Energie gespeichert und an den dunklen Tagen kann der Autobesitzer diesen dann nutzen.

Für die jenigen, die ich ernsthaft ein Carport zulegen möchten, schlage ich diesen Link hier vor: http://www.lidl.de/de/Carports.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.