Um 39 Prozent senkt Ford in seinen Werken den CO2-Ausstoß

Ford hat es geschafft den Energieverbrauch seiner Werke weltweit seit dem Jahr 2000 um rund 30 Prozent zu senken. Dadurch haben sich die CO2-Emissionen um rund 39 Prozent reduziert. Einheitslösungen gibt es dabei aber nicht. Es unterscheiden sich dabei die Voraussetzungen für den Einsatz erneuerbarer Energien bei jedem seiner Werke. Einer dieser Unterschiede ist zum Beispiel der Wind, die Sonnenscheinstunden oder die lokalen gesetzlichen Bestimmungen.

Der Umweltschutz bei Ford bezieht sich auf alle Unternehmensbereiche. Dazu gehört die Entwicklung, die Produktion, auf die Fahrzeuge, Kraftstoffverbrauch bis hin zum Recycling von Materialien. Auch in der Verwaltung spart man an Strom und Wasser.



Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.