Toyota Prius Plug-in Hybrid der sparsamste Benziner in der Kompaktklasse

Vier Modelle von Toyota  schafften es auf die ersten Plätze im Kompaktklasse-Kostencheck der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Firmenauto.

Ganz nach oben schaffte es der  Toyota Prius Plug-in, gefolgt vom Toyota Auris Hybrid, dem Lexus CT 200h und dem Toyota Prius. Alle Modelle überzeugten in der Kategorie „Sparsamste Benziner der Kompaktklasse“ mit hervorragenden Verbrauchswerten dank der Kombination aus Elektro- und Verbrennungsmotor, die eine Systemleistung von 100 kW/136 PS erzielt.

Der Prius  Plug-in überzeugte mit einem Verbrauch von 2,1 Liter auf 100 Kilometer, dass einem CO2-Ausstoß von 49 g/km entspricht!!! Der Auris Hybrid liegt auf Platz 2 mit 3,6 Litern (84 g/km CO2), dicht gefolgt vom Lexus CT 200h (3,8 Liter und 87 g/km CO2) sowie dem Hybrid-Pionier Prius, der auf 3,9 Liter und 89 g/km CO2 kommt.

Doch nicht nur der Verbrauch sondern auch bei den Betriebskosten kann sich Toyota sehen lassen. Der ADAC Autokosten-Barometer berücksichtigt Kraftstoffkosten, Wertverlust, den Aufwand für Wartung und Reparatur sowie die Versicherungs-Einstufung  je nach Modell.

Das Ergebnis: In der Kleinstwagenklasse belegt der aktuelle Toyota Aygo Cool (50 kW/68 PS) Rang zwei. Die Betriebskosten belaufen sich bei 30.000, 60.000 sowie 90.000 Kilometer Laufleistung und einem Anschaffungspreis von 9.328 Euro über den jeweiligen Lebenszyklus auf lediglich 29,7, 19,7 bzw. 16,9 Cent pro Kilometer. Bei den Kleinwagen liegt der Yaris Hybrid Life mit 74 kW/100 PS auf Rang eins. Hier betragen die Betriebskosten beispielsweise bei 90.000 Kilometer Laufleistung lediglich 18,6 Cent. Der Einstiegspreis für den Yaris Hybrid liegt bei 15.378 Euro.



Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Hybridantrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.