Toyota Prius+

Prius+ knüpft an den Erfolg des Prius an

Toyota Prius+

Der Hybridantrieb des Toyota Prius stellt einen wichtigen Entwicklungsschritt in der Automobilindustrie hinsichtlich nachhaltiger Mobilität dar. Schon der Name Prius, der im Lateinischen in etwa „der voran geht“ bedeutet, enthält Symbolcharakter, denn er steht für ein Auto, das präsentiert wurde, lange bevor sich Umweltbewusstsein weltweit zum kaufentscheidenden Faktor entwickelte.

Toyota konstruierte den Hybridantrieb gezielt als eine modular aufgebaute Antriebsquelle, die sich mit den verschiedensten Energieträgern kombinieren lässt.
Ihre Anwendung im neuen Prius Plug-in Hybrid sowie Toyotas laufende Forschung im Bereich der Elektrofahrzeuge (EV) und Brennstoffzellen-Hybridfahrzeuge (Fuel Cell Hybrid Vehicles, FCHV) eröffnen Chancen, die Emissionen des Individualverkehrs kurzfristig noch stärker zu reduzieren.

Nach dem Prius und dem Auris Hybrid hat Toyota 2012 mit der Vorstellung des Yaris Hybrid seine Vollhybridtechnologie einer noch breiteren Kundenschicht erschlossen. Im Rahmen einer deutlichen Ausweitung seiner Hybrid-Modellpalette wird das Unternehmen bis 2015 zehn weitere neue Hybridmodelle präsentieren. Toyota strebt an, bis 2020 Hybrid-Varianten in nahezu allen relevanten Baureihen auf den Markt zu bringen.

Zum Modelljahr 2012 präsentiert Toyota mit dem Prius erstmals eine vollständige eigene Baureihe, die ausschließlich Vollhybrid-Fahrzeuge umfasst. Als erster Siebensitzer mit Vollhybrid-Antrieb auf dem europäischen Markt bildet der neue Prius+ den zweiten Schritt dieser Initiative. Noch in diesem Jahr wird Toyota zudem
den Prius Plug-in Hybrid in den Markt einführen. Mit CO2-Emissionen von 89 g/km (Prius), 96 g/km (Prius+) und nur 49 g/km (Prius Plug-in Hybrid) ist diese neue Prius Modellfamilie die umweltverträglichste Pkw-Baureihe aller Zeiten.

Die Ausweitung der Prius-Reihe auf drei Modelle eröffnet Toyota ein breiteres
Kundenspektrum. Der Van Prius+ ist genau das Richtige für wachsende Familien, die sich die Geräumigkeit und die Variabilität eines vollwertigen Siebensitzers wünschen, während der Prius Plug-in Hybrid attraktiv für eine neue Zielgruppe
umweltbewusster Kunden ist, die sich für modernste Technik begeistern.

Der mehrfach preisgekrönte Prius verteidigt schon seit über einem Jahrzehnt
erfolgreich seine Führungsposition in Sachen Technologie und Umweltschutz. Zugleich ist er mit über 2,6 Millionen abgesetzter Einheiten der meistverkaufte Hybrid der Welt. Heute ist der Prius beliebter als je zuvor: Allein die 2009 präsentierte dritte Generation hat sich bereits über 1,27 Millionen Mal verkauft.

Im ersten Quartal 2012 übertraf der weltweite Absatz des Prius sogar den des Modells Corolla. Damit ist er zu diesem Zeitpunkt das meistverkaufte Fahrzeug der Welt.



Insgesamt verkaufte Toyota seit 1997 weltweit über 4 Millionen Vollhybridfahrzeuge
– mehr als jeder andere Hersteller. Dies signalisiert eindeutig Toyotas klaren Technologievorsprung auf dem Weg zur nachhaltigen Mobilität. Als konkreter, greifbarer Beweis für die Umweltverträglichkeit des Hybrid-Konzepts dient sein Beitrag zur Vermeidung von CO2-Emissionen: Bislang wurden durch den Einsatz von Hybridfahrzeugen – im Vergleich zu konventionell angetriebenen Fahrzeugen – weltweit gut 25 Milliarden Tonnen CO2 weniger freigesetzt.

Quelle: Toyota

Be Sociable, Share!
Ähnliche Artikel zu diesem Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Hybridantrieb abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *