Tesla Roadster S wird eingestellt

Die Ära des jetzt schon legendären Tesla Roadster S geht zu Ende, die Produktion des Elektroautos ist eingestellt worden.

Die „Final Edition“ des Tesla Roadster S ist vom Band gelaufen und die Produktion des bei Lotus gefertigten Elektrorenners ist eingestellt. Als erstes in Serie gefertigtes Elektroauto hat Tesla mit dem Roadster Pionierarbeit für die Elektromobilität geleistet. Ähnlich wie Toyota für Hybridautos den Weg geebnet hat hat auch das mutige Start-Up Unternehmen Elektroautos sexy gemacht. Das Onlineportal greenmotorsblog.de berichtete, dass Tesla 2.600 Stück des großartigen Elektroautos, trotz vieler kritischer Stimmen hinsichtlich der Reichweite und des hohen Preises (ca. 100.000 €) weltweit absetzen konnte.

Mit dem 212 kW / 288 PS starken Elektromotor brachte der Tesla Roadster S dermaßen sportlich Fahrleistungen auf die Straße, dass er gestandenen Sportwagen vom Schlage eines Porsche Turbo das Fürchten lehrte. In pfeilschnellen 3,7 Sekunden meistert das Elektrogeschoss mit einem max. Drehmoment von 400 Nm den Spurt von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 212 km/h. Die 450 kg schweren Lithium-Ionen Batterien sorgen dabei für eine Reichweite von bis zu 340 Kilometern.



Ein Nachfolgemodell für den Tesla Roadster S ist bislang nicht angekündigt. Das Unternehmen konzentriert sich zunächst auf das neu erscheinende Tesla Model S. Wir glauben aber, dass es Tesla-Chef und Gründer Elon Musk bei einem Modell nicht belassen wird.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.