Tata Motors und Dassault Systems arbeiten am eMO

Tata Motors und Dassault Systems haben ein Ziel. Sie wollen ein Elektroauto unter 20.000 Euro auf den Markt bringen und das dürfte ihnen gelingen. Das günstige Elektroauto soll unter dem Namen eMO laufen.

Bis jetzt wurde der eMO nur als Konzeptauto vorgestellte. Nun arbeiten aber Tata Motors und das französische Unternehmen Dassault Systems gemeinsam an weiteren technischen Komponenten.

Das Gewicht aber auch die Kosten sollen so gering wie möglich gehalten werden. Man will erreichen ein Elektroauto unter 20.000 Euro und einer Batterieladung bis zu 160Kilomteren zu entwickeln.



Genaueres weiß man bis jetzt aber noch nicht. Nur Kevin Fischer, Tatas Vorstand für Technologie und Fahrzeugprogramme, spricht vom eMO als eine „gigantischen Visitenkarte“ um die genutzte Technologie vorzustellen.

Man darf gespannt sein, ob er wirklich kommt und wann und wie.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.