Streetscooter – Studenten entwickelten E-Auto

An der Hochschule (RWTH) in Aachen entwickelten Studenten ein E-Auto, das nur 5.000 Euro kosten soll.

Der Streetscooter ist für Kurzstrecken vor allem in der Stadt ausgelegt, eine Motorleistung von 30 kW / 41 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von maximal 105 km/ h reichen dafür auch völlig aus. ABS, ESP und Airbags wird es serienmäßig dazu geben. Sechs Varianten sollen vom Streetscooter angeboten werden: ein zweisitziges Compactfahrzeug, Viersitzer, Coupé und Cabrio bis hin zum Kombi.

Der Preis für den Streetscooter soll bei 5.000 Euro liegen, allerdings muss der Akku dann voraussichtlich geleast werden. Einen ersten Prototypen wird es auf der diesjährigen IAA im September zu sehen geben.

Auch das studentische E-Auto Mute wird auf der IAA 2011 zu sehen sein. Das Projekt Mute wird von 20 Professoren und beinahe 200 Studenten der TU München geleitet.  Das Elektroauto ist etwa so groß wie ein Fiat Seicento und das Team hat sich als Ziel gesetzt in den Total Cost of Ownership (Anschaffungskosten plus Energiekosten, Reparatur, Wartung etc.) nicht teurer zu sein als ein Kleinwagen mit Verbrennungsmotor. Mithilfe einer Lithium-Ionen-Batterie erreicht der Mute eine Reichweite in Höhe von über 100 Kilometern und eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 120 km/h.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.