Smart-Chefin fordert Handlungsbedarf beim Elektroauto

Man will viel, tut aber wenig dafür. So ist es kein Wunder, dass Smart-Chefin Annette Winkler mit der staatlichen Unterstützung für das Elektroauto unzufrieden ist.

Elektroauto an Elektrostation aufladen

Winkler ist mit der Infrastruktur für Elektrofahrzeuge nicht zufrieden. „Ich rufe nicht nach finanziellen Subventionen“, sagte die Daimler-Managerin im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Was jedoch nicht heißen soll, dass dies sehr wohl die Ausbreitung von E-Mobilität beschleunigen wurde. Das sieht man in den Ländern Norwegen und Frankreich.

„Ein ganz wichtiges Förderungsmittel für Elektromobilität wäre, eine Haltung «für» Elektromobilität, zu schaffen. Stellen Sie sich vor, sie bekommen freie Parkplätze, sie haben Steckdosen an den Straßenlaternen, stellen Sie sich vor, es gibt überall Ladesäulen. So entstehe eine Kultur, in der man merkt, das Land will die Elektromobilität wirklich“, erklärte die Smart-Chefin.

Ihr sucht nach einem Elektroauto? Dann seid ihr hier richtig!!!!



Be Sociable, Share!
Ähnliche Artikel zu diesem Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Smart-Chefin fordert Handlungsbedarf beim Elektroauto

  1. Arif sagt:

    Mittlerweile habe die E-Fahrzeug so genannte Soundgeneratoren, die bis ca. 50km/h ein Motorengere4usch sriiluemen. Es gibt aber noch mehr Grfcnde warum ich gegen E-Fahrzeuge bin:1. zu viel Edelmetall wird benf6tigt, die Gewinnung der Edelmetalle ist nicht besonderst umweltfreundlich2. die Reichweite ist zu gering3. wie soll ein Stadtbewohner sein Fahrzeug laden, es gibt eh zu wenig Parkple4tze und da ja einige immer randalieren mfcssen, sind die Ladekabel sehr gefe4hrdetAber gerade in der Stadt we4re ein E-Fahrzeug sinnvoll!Es gibt noch viel mehr Grfcnde die ich anffchren kf6nnte, dies wfcrde aber hier zu weit ffchren.Sinnvoll we4re meiner Ansicht nach Diesel-Hybrid Fahrzeuge, die das Anfahren unterstfctzen oder wenn der Akku voll ist dann auch elektrisch fahren kf6nnen. Dies bieten aber im Moment nur ein deutscher Hersteller und einige Ausle4ndische Hersteller an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *