Skoda rüstet auf Elektromotoren um

Auf dem Autosalon in Genf wird die tschechische Firma EVC zwei Elektroautos auf Basis des Skoda Roomster vorstellen.


Die EVC Group ist im tschechischen Hulín zuhause und sie haben sich auf die Umrüstung von konventionell angetriebenen Skoda-Modellen in Elektroautos spezialisiert.

Den Skoda Roomster mit seinen 4,21 Meter Länge, 1,68 Meter Breite und 1,61 Meter Höhe wird es in zwei batterieelektrischen Ausbaustufen geben. Das eine Modell der EVC R3 hat einen 30 kW/ 41 PS starken Elektromotor mit einer Batterieeinheit dessen Ladekapazität in etwa 25 kWh beträgt. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 110 km/h und die Reichweite bei 160 Kilometer.



Das zweite Modell ist der EVC R7. Auch der basierd auf den Skoda Roomste, ist aber stärker. Hier ist die Leistung 65 kW/88 PS mit einer Batteriekapazität von etwa 34 kWh und einer Reichweite von bis zu 200 Kilometern. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 170 km/h.

Ebenfalls werden die Modelle Fabia, Octavia , Yeti und Superb auf  Elektroautos umgerüstet. Auch der Smart ForTwo ist im Fahrzeugprogramm drinnen und ein Elektro-Minibus.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.