Sind alternative Antriebe wirklich Ladenhüter?

Man kann es ja nicht oft genug sagen, der Benzinpreis ist ein Wahnsinn. Aber so wie es aussieht noch nicht hoch genug. Warum ich das schreibe, ganz einfach. Weil die alternativen Antriebsvarianten Ladenhüter sind. Erdgasautos sind doch eine tolle Alternative, aber trotzdem wurden in einem so großen Land wie Deutschland in den ersten sieben Monaten nur 3.200 Erdgasautos verkauft. Als vergleich, es wurden insgesamt 1,882 Millionen Automobile an den Mann gebracht.

Bei den Zahlen ist ja Ladenhüter noch fast übertrieben. Woran liegt das? Was ist schuld daran? An dem Kunden, der Werbung an den Herstellern? Ich habe dafür keine Antwort. Vor allem dann nicht wenn man bedenkt, dass man bei einem Erdgasauto um fünf Euro 100 Kilometer weit kommt.

Aber nicht nur ich habe mir darüber so meine Gedanken gemacht, nein auch das Institut CAR-Center Automotive Research der Universität Duisburg Essen. Sie kamen zu dem Entschluss, dass die wenigsten Autofahrer die Erdgas-Alternative kennen. Naja es gibt ja auch noch nicht so viele, wenn man bedenkt, dass es zur Zeit nur 20 Erdgas-Modelle gibt. Dazu gehören Fiat, Mercedes, Opel und VW. Bekommen sie zu wenig Unterstützung, zu wenig Geld um Werbung zu machen. Fragen über Fragen. Ich denke nur, wenn man will, dass die Autofahrer umsteigen, muss man Hersteller als auch Kunden motivieren umzudenken und das geht sicherlich unter anderem mit Förderungen.



Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Autogas / Erdgas veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Sind alternative Antriebe wirklich Ladenhüter?

  1. DanielB sagt:

    Aufklärung ist hier ein sehr gutes Stichwort. Es fehlt daran einfach. Allerdings muss ich dazusagen, dass viele Fahrzeuge einfach überteuert sind und kein Bonus vom Staat gezahlt wird für eine Anschaffung. Sieht man vor allem an Elektrofahrzeugen. In den skandinavischen Ländern und Frankreich gehört es schlichtweg dazu, dass der Staat etwas dazu gibt.

    • Peter sagt:

      Ja, ich denke auch das es hauptsächlich an Aufklärung und Unterstützung scheitert.
      Obwohl die Industrie auch noch einiges dazu beitragen muss, an Forschung und Entwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.