Rolls-Royce Ghost Hybrid

Es werden immer mehr Autohersteller, die sich für alternative Antriebe entscheiden. So nun auch Rolls-Royce. Die Leistung und der Verbrauch soll optimiert werden, darum paaren Rolls-Royce und BMW den monströsen 12-Zylinder mit einem Elektromotor.

An der Größe hat sich zwar noch immer nichts geändert, das sieht man an der nächsten Generation des Rolls-Royce Ghost und auch nicht am 6,2 Liter großen Zwölfzylinder, aber er bekommt Unterstützung. Diese erhält er von einem 20 kW / 27 PS leistenden Elektromotor. Für alle die nun schmunzeln, es ist ja immerhin ein Anfang.

Für den Rolls-Royce Ghost Hybrid werden die Engländer einen Teil des Antriebsstrangs des BMW ActiveHybrid 7 übernehmen, beide Fahrzeuge nutzen dieselbe Antriebsplattform mit Heckantrieb. Rein elektrisch kann man jedoch nicht fahren. Aber dafür wird der Verbrauch um 15 Prozent gesenkt.



Quelle: greenmotorsblog.de

Be Sociable, Share!
Ähnliche Artikel zu diesem Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Hybridantrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *