Produktoffensive in der Kompaktklasse

Toyota auf dem Pariser Automobilsalon 2012

Toyota Auris Hybrid

  • Neuer Auris von Beginn an mit Hybridantrieb
  • Neuer Auris Combi erweitert das Karosserieangebot
  • Neuer Verso mit verbessertem Dieselmotor
  • Yaris Trend für ein junges, urbanes Publikum

Mit einem wahren Produktfeuerwerk unterstreicht Toyota auf dem diesjährigen Pariser Salon (29. September bis 14. Oktober) die Bedeutung des Kompaktsegments für die europäischen Märkte. Neben dem neuen Auris debütiert auch der Auris Combi im
C-Segment. Zudem stellt Toyota den neuen Verso und die Modellvariante Yaris Trend sowie die TRD Performance Line für den GT86 vor.

Der neue Auris
Mit dem neuen Auris startet Toyota die Produktoffensive in Europas wichtigstem Marktsegment, der Kompaktklasse. Der neue Auris ist Ausdruck der Entschlossenheit von Toyota, Fahrzeuge zu bauen, die die markentypische Zuverlässigkeit und Qualität mit einem attraktiveren Design und einem begeisternden Fahrerlebnis verbinden. Dabei spielt nicht zuletzt das Antriebsangebot mit dem im Segment einzigartigen Vollhybridantrieb eine Schlüsselrolle.

Toyota ist bestrebt, die Hybridtechnik einem möglichst großen Kundenkreis zugänglich zu machen. Deshalb wird der neue Auris vom Start weg auch als Hybrid angeboten. Etwa ein Drittel der Kunden werden sich für diese Variante entscheiden, die eines der effizientesten Angebote im C-Segment darstellt.

Der neue Auris Combi
Mit dem Auris Combi reagiert Toyota auf die hohe Nachfrage nach Kombis im C-Segment. Derzeit entscheidet sich in der Kompaktklasse jeder vierte Käufer für solch ein Modell. Der Auris Combi ergänzt als schicker Lifestyler das Auris Angebot. Er ist, wie der Auris, vom Start weg mit dem kompletten Motorenangebot aus Benzinern, Diesel und Hybrid lieferbar. Als erster Kombi mit Vollhybridantrieb trägt er zudem nicht unerheblich zur Verbreitung der Hybridtechnik bei.

Der neue Verso
Auch der neue Verso gehört zur Produktoffensive von Toyota im europäischen Kompaktsegment. Die neue Designsprache unterstreicht seine Zugehörigkeit zur Toyota Familie ebenso wie das überarbeitete Interieur. Den Ingenieuren im europäischen Entwicklungszentrum gelang es außerdem, den 2.0 D-4D-Dieselmotor weiter zu verbessern. Er liefert nun mehr Leistung bei geringeren Emissionen. Auch die Fahrdynamik des Verso wurde optimiert.

Yaris Trend
Mit der neuen Ausstattungsvariante Yaris Trend spricht Toyota junge, urbane und designorientierte Kunden an. Der Yaris Hybrid verfügt über ein eigenes Exterieur Styling und spezielle, ihm vorbehaltene Stoffe und Muster im Interieur.

TRD Performance Line für den GT86
Speziell für den GT86 hat Toyota Racing Development (TRD) Teile zur Verbesserung der Aerodynamik und der Performance auf der Strecke entwickelt. Auf dem Pariser Salon präsentiert TRD einen rennsportlich aufgerüsteten GT86.

GT86 Rennsimulator
Für Fans die ausprobieren möchten, wie sich der GT86 auf der Rennstrecke verhält, hat Toyota in einer Mischung aus einem echten GT86 und einem Hochleistungscomputersystem einen Simulator entwickelt. Während der Fahrer mit den originalen Bedienelementen des GT86 lenkt, schaltet, bremst und beschleunigt überträgt der Simulator die Befehle und erzeugt mit moderner Film- und Bewegungstechnik den Eindruck eines fahrenden Fahrzeugs. Die Windschutzscheibe ist als Full-HD-Monitor ausgelegt und ein Soundsystem von Lucas Arts erzeugt die Geräusche einer Rennstrecke.



Die ausgestellten Fahrzeuge
Toyota Auris
Toyota Auris Combi (Concept)
Toyota Verso
Yaris Trend
Toyota GT86 TRD
TOYOTA Racing TS030 HYBRID
TOYOTA FCV-R (Fuel Cell Vehicle)
Toyota Prius Plug-in Hybrid
Toyota Yaris Hybrid
Toyota GT86 Racing Simulator

Quelle: Toyota

Be Sociable, Share!
Ähnliche Artikel zu diesem Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *