Porsche Cayenne wird elektrisch

Der Porsche Cayenne wurde modernisiert, das Aussehen verschärft und der Verbrauch gesenkt.

Der Porsche Cayenne ist nun auch als Plugin-Hybrid erhältlich. Der Verbrauch liegt laut Hersteller bei 3,4 Litern und der CO2-Ausstoß bei über 79 Gramm pro Kilometer. Gedreht hat man aber bei allen fünf zur Verfügung stehenden Motorvarianten. Premiere feiert das erfolgreichste Modell des Sportwagenbauers im September, im Oktober beginnt der Verkauf.

Beim Cayenne S E-Hybrid hat der Elektromotor eine Leistung von 70 kW/95 PS und ihr könnt je nach Fahrweise rein elektrisch 18 bis 36 Kilometern fahren. Gemeinsam mit dem 245 kW/333 PS starken Sechszylinder-Kompressors erreicht der Cayenne S e-Hybrid eine Systemleistung von 306 kW/416 PS und ein maximales Drehmoment 590 Newtonmetern zwischen 1250 und 4000 Umdrehungen in der Minute. Innerhalb von 5,9 Sekunden ist er auf Tempo 100 und die elektrische Höchstgeschwindigkeit endet bei 125 km/h.

Optisch hat sich ja nicht so viel geändert. Das Bugteil, die vorderen Kotflügel und die Motorhaube sind komplett neu gestaltet. Die so genannten Airblades rechts und links an der Fahrzeugfront leiten effizient Kühlluft auf die Ladeluftkühler und setzen einen starken optischen Akzent. Beim Heck wurden die Heckleuchten in sich dreidimensional gegliedert und die Kennzeichenmulde, Griffleiste und Beleuchtung in die Heckklappe integriert.

Die Preise für den neuen Cayenne beginnen bei 66.260 Euro für den Diesel. Für den Cayenne S müssen mindestens 80.183 Euro investiert werden, beim Cayenne S Diesel und dem Cayenne S E-Hybrid sind es jeweils 82.087 Euro. Der Turbo kostet mindestens 128.378 Euro.



Be Sociable, Share!
Ähnliche Artikel zu diesem Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Hybridantrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *