Peugeot 908 HYbrid4

Der Peugeot 908 wurde auf dem Genfer Automobilsalon erstmals als Hybrid-Diesel-Version präsentiert. Der 908 mit Hybrid-Technologie erhält wie die Serienversion Peugeot 3008, der im Sommer als erster Full-Hybrid-Diesel weltweit Premiere feiert, die Bezeichnung HYbrid4.

Der 908 HYbrid4 nutzt ein System, das kinetische Energie in Bremsphasen zurückgewinnt, anschließend speichert und dann beim Beschleunigen wieder abgibt. Das System erzeugt damit zusätzlich zu der Serienleistung des Diesel-Triebwerks von 550 PS eine Leistung von 80 PS. Diese steht dann in mehreren Sekunden in der Beschleunigungsphase zur Verfügung. Dise gibt dann die Lithium-Ionen-Batterie – gespeicherte Energie 500 kj – zwischen zwei Bremsvorgängen beim Beschleunigen automatisch an die Hinterachse weiter. Bei der Fahrt in die Box kann man auch rein elektrisch fahren. Er wird zum Homologationsumfang des Fahrzeugs zählen.

Nach der Weltpremiere des 908 HYbrid4 auf dem Genfer Automobilsalon hat nun Peugeot Sport die Teilnahme am Testtag für das 24 Stunden Rennen von Le Mans am 24. April geplant.

Technische Daten:

Chassis: Kohlefaser-Monocoque
Kraftübertragung: Sequenzielles, hydraulisch betätigtes Sechsgangs-Getriebe mit Rückgewinnung
Verbrennungsmotor:
Diesel, V8 HDi FAP
Hubraum: 3,7 Liter
Leistung: 550 PS

Hybridsystem:
Leistung: 80 PS
Energiegewinnung: über die Hinterachse, 500 kj zwischen zwei Bremsungen, Speicherung in Lithium-Ionen-Batterien, automatische Abgabe in Beschleunigungsphase ohne manuelle „Push to pass“-Betätigung
Rein elektrische Fahrt ausschließlich in der Boxengasse

Dimensionen:
Länge: 4,64 Meter
Breite: 2,00 Meter
Radstand: 2,95 Meter
Höhe: 1,03 Meter
Gewicht: 900 kg

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Hybridantrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.