Opel auf der Vienna Autoshow 2013

Der Geschäftsführer von General Motors Austria GmbH, Mag. Alexander Struckl erklärt „Wir freuen uns, auch 2013 bei der Vienna Autoshow dabei zu sein und legen unseren Fokus auf die Neuvorstellung des schicken und urbanen Kleinwagen Opel ADAM sowie des komfortablen SUV Opel Mokka“.

Opel Adam

„Opel Austria startet mit Elan und Vollgas in das neue Jahr – davon können sich alle Messebesucher persönlich überzeugen. Uns ist bewusst, wie wichtig 2013 für die Marke Opel sein wird, und wir stellen uns dieser Herausforderung mit Optimismus und hervorragenden Fahrzeugen, die den Mitbewerbern mit hoher Qualität, tollem Design und der nötigen Prise Innovation davon fahren werden.“

Mit dem Opel Adam erschließt Opel das wachsende Lifestyle-A-Segment. Mit einer Länge von knapp 3,70 Metern und 1,72 Meter Breite empfiehlt sich der Opel Adam als wendiger, knackiger Dreitürer perfekt für die Stadt. Der Adam lässt sich mit einer großen Auswahl an Farben, Dekoren, stilvollen Dachhimmeln und technischen Neuheiten den Wünschen des Besitzers entsprechend individualisieren. Eine Reihe dieser Individualisierungsmöglichkeiten können bei der Vienna Autoshow erstmals in Österreich begutachtet werden.

Opel Mokka

Auf einer Länge von 4,28 Metern bietet der Opel Mokka fünf Personen großzügige Platzverhältnisse und eine erhöhte Sitzposition. Zudem löst er das Versprechen von Opel ein, attraktives Design mit innovativen Technologien und Features aus höheren Fahrzeugklassen zu verbinden und damit diese einem größeren Kreis von Kunden zugänglich zu machen.

Das neue Jahr bringt nicht nur den Auftritt von Opel auf der Vienna Autoshow, sondern mit 1. Jänner 2013 startete auch für alle neuen Kunden die einzigartige Aktion „Glück oder zurück“. Der Kunde hat die Möglichkeit, seinen Neuwagen innerhalb von 30 Tagen zurückzugeben, wenn er von seinem neuen Opel nicht vollends überzeugt ist. (Es fallen bei einer Rückgabe nur die Kosten in Höhe von 1 % des Kaufpreises pro angefangenen 1.000 Kilometern an.)

Man kann sich auch den Opel Ampera auf dem Messestand von Opel ansehen.



So sollte Opel wieder auf die Siegerstraße kommen.

Ich werde auch die Vienna Autoshow 2013 besuchen und darüber berichten, wie schon im von der Vienna Autoshow 2012, alternative Antriebe.

Hier findet ihr allgemeine Infos über die Vienna Autoshow 2013 – Vorfreude.

Und Vienna Autoshow 2013 – Vorbericht.

Quelle: Opel

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Opel auf der Vienna Autoshow 2013

  1. Pingback: Überblick alternative Antriebe auf der Vienna Autoshow 2013 | Alternativantriebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.