Mitsubishi gibt mit dem Elektroauto MIEV Evolution II so richtig Gas

Das Sébastian Loeb beim Pikes PeakRennen mit seinem Peugeot 208 T16 mit dabei ist, darüber haben wir ja schon berichtet. Nun ist Mitsubishi dran. Sie fahren beim diesjährigen Pikes Peak-Rennen mit zwei 550Ps starken Elektrofahrzeugen mit, wollen zeigen was sie drauf haben.


Das Ziel ist es für den japanischen Autohersteller Mitsubishi, dass er der Gewinner der Elektroklasse wird. Letztes Jahr waren sie ja auch schon dabei und belegten den zweiten Platz.

Der MIEV Evo II ist eine Weiterentwicklung des Vorjahresfahrzeugs und wird von vier Elektromotoren angetrieben. Zwei davon sitzen jeweils an der Vorder- und der Hinterachse. Beide Fahrzeuge haben eine Kunststoff-Karbon Karosserie und die Aerodynamik wurde weiterentwickelt. Man findet aber auch sehr viele Teile aus der Serienfertigung.

Nun aber zu den Elektromotoren. Alle vier Elektromotoren zusammen haben eine Leistung von 544PS. Damit haben sie die Möglichkeit brachial zu beschleunigen und zusätzlich noch hilft ihnen die Fahrdynamikregelung S-AWC (Super All-Wheel Control) mit Kurven- und Stabilitätskontrolle, das Rennen zu Gewinnen. Doch was bedeutet dies genau? Sie steuert die Antriebs- und Bremskräfte an jedem Rad einzeln und bringt so die Kraft sicher auf die Straße und sorgt gleichzeitig für höchste Fahrdynamik.

Hinter dem Steuer werden Teamchef Hiroshi Masuoka, Gesamtsieger der Rallye Dakar 2002 und 2003 und Greg Tracy, sechsfacher Sieger des Pikes Peak-Rennens auf dem Motorrad, sitzen.



Quelle: motorline.cc

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.