Mitsubishi fördert immer mehr die Elektromobilität

Mitsubishi Motors Deutschland ist sehr engagiert in der Elektromobilität. In der Zukunft möchte man dies noch mehr fördern.

Es gibt ja bereits seit Januar 2013 – auf Initiative des Wiesbadener Mitsubishi Vertragshändlers und Kfz-Innungs-Vorstands, Robert Haase – die Ausbildung für Mechatroniker. Nun konnte der erste Lehrgang für Berufsschullehrer in diesem Bereich abgeschlossen werden.

Dies nahmen Haase und Dennis Lindroth von Mitsubishi zum Anlass, einen Diagnose-Tester für Elektroautos an das Berufsbildungszentrum Wiesbaden zu übergeben. Mit diesem Gerät können sämtliche Funktionen eines Elektrofahrzeugs überprüft werden.

Man braucht jedoch auch ein Elektrofahrzeug um daran zu üben. Auch dafür hat Mitsubishi gesorgt und hat schon zuvor einen i-MiEV und alle technischen Unterlagen an die Schulungseinrichtung übergeben. „Wir wollen das Auto, das Wissen um diese Technik und natürlich die nötige Ausrüstung zur Verfügung stellen“, sagte Robert Haase bei der Übergabe des Testgeräts an die Ausbilder künftiger Elektromobil-Techniker.

Lindroth und Haase machten zudem auf ein Projekt des Landes Hessen aufmerksam. Unter der Internet-Adresse www.strom-bewegt.hessen.de gibt es genau Informationen zur Förderung der Elektromobilität sowie zur Schulung künftiger Fachtechniker.



Quelle: auto-reporter.net

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.