Leichter, billiger und sicherer müssen Elektroautos werden

Die Elektroautos  der neuen Generation müssen leichter, billiger und sicherer werden. Das sind die Grundlagen für ein Elektroauto-Konzept, das Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) zusammen mit Automobil-Ingenieuren entwickelt haben. Das dafür ins Leben gerufene Verbundprojekt Visio.M soll zu Elektroautos führen, die effizient und sicher sind, und die sich preiswert bauen lassen. BMW  fungiert als Konsortialführer einer Gruppe von gut einem Dutzend Unternehmen und Organisationen. Sie wollen Möglichkeiten erforschen und finden, wie die nächste Generation der Elektrofahrzeuge nicht nur umweltfreundlich, sondern auch sicher unterwegs sein könnte.

Dabei steht im Mittelpunkt die Erkenntnis, dass sich die bisherigen Elektroautos mit ihrer Ableitung von konventionell angetriebenen Fahrzeugen als zu schwer erwiesen haben. Das neue visionäre Mobilitätskonzept sieht ein Fahrzeug vor, das ohne Batterien ein Leergewicht von maximal 400 Kilogramm aufweist und mit einer Leistung von 15 Kilowatt auskommt. Trotz minimalem Gewicht soll ein Sicherheitsniveau erreicht werden, das dem Schutz in konventionellen Fahrzeugen ebenbürtig ist. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt mit 10,8 Millionen Euro.


Quelle: auto-presse.de

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.