KTM E-Speed Studie

Wenn man an einen E-Scooter denkt, verbindet man ja im Normalfall nicht unbedingt Sportlichkeit damit. Doch nun zeigt uns KTM eine Roller- Studie namens „E- Speed“, die sehr viele vom Gegensatz überzeugen wird.

Übernommen hat man das Batterie – und Antriebskonzept  von der Elektro- Enduro- Studie „Freeride E“.

„Wir bei KTM sind von E- Mobilität als Ergänzung zu konventionellen Antrieben überzeugt“, sagt KTM CEO Stefan Pierer. „Auf kurzen Strecken wird sich der Elektroantrieb langfristig durchsetzen – vor allem in Bereichen, die unter Umweltaspekten besonders sensibel sind, wie in der Natur und in Ballungsgebieten. Nicht nur, weil sie umweltverträglich sind, sondern auch wegen ihrer leichten Handhabung und weil sie dank ihrer Sportlichkeit viel Fahrspaß vermitteln.“

Den Power bringt ein 11 kW/15 PS starker Elektromotor, damit kann man dann bis zu 85 km/h schnell durch die Städte düsen. Für Stabilität sorgen unter anderem ein Stahlgitterrohr- Leichtmetallguss- Rahmenverbund und WP- Suspension- Federelemente.

Diese Studie wird zwar nicht in Serie gehen, aber man will die Meinung von Publikum und Presse, damit man die eigene Kompetenz in Sachen E- Mobility demonstrieren kann. Die „Freeride E“ Studie wird jedoch in Kleinserie gehen.



Quelle: krone.at

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.