Ford Focus mit 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor fährt 1.600 Kilometer mit einer Tankfüllung

Die norwegischen Rekordfahrer Knut Wilthil und Henrik Borchgrevink fuhren in einem Ford Focus mit 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder-Benzinmotor mit Direkteinspritzung und einer Leistung von 92 kW (125 PS) eine Strecke von insgesamt 1.619 Kilometer – mit nur einer Tankfüllung.  Die Fahrt führte durch Norwegen, Schweden und Finnland – dabei verbrauchte das Serienfahrzeug durchschnittlich nur 3,3 l/100 km. Wilthil und Borchgrevink sind sich sicher, einen neuen Verbrauchsrekord für dieses Fahrzeugmodell aufgestellt zu haben.

Ford-Focus-10-Liter-Eco-Boost-Motor-Rekord-1.600-Kilometer-eine-Tankfüllung

Wilthil und Borchgrevink starteten ihre Reise 400 Kilometer nördlich des Polarkreises in Kautokeino, Norwegen. Nach einer Fahrzeit von 28 Stunden, verteilt auf zwei Tage, erreichten sie die norwegische Hauptstadt Oslo ohne zwischenzeitigen Tankstopp mit „dem letzten Tropfen Benzin“. Für maximale Kraftstoffeffizienz sorgte eine Durchschnittsgeschwindigkeit von rund 60 km/h bei weitgehender Vermeidung von Bremsmanövern und abgeschalteter Klimaanlage, obwohl die Temperaturen auf der Rekordfahrt zwischen 22°C und dem Gefrierpunkt schwankten. Die Tour wurde von der norwegischen Polizei überwacht.

„Wir mussten unterwegs bremsen, wenn Rentiere die Straße kreuzten, aber die meiste Zeit konzentrierten wir uns auf eine möglichst kraftstoffeffiziente Fahrweise“, sagte Wilthil. „Der fantastische 1,0-Liter-EcoBoost-Motor war der Hauptgrund, warum wir den Ford Focus als Fahrzeug für unser Experiment gewählt haben, und er hat sich in jeder Hinsicht bewährt“.

1,0-Liter-EcoBoost-Motor konsequent nach „Downsizing“-Prinzip entwickelt
Das konsequent nach dem „Downsizing“-Prinzip entwickelte Triebwerk zeichnet sich durch die folgenden Kennzeichen aus: 998 ccm Hubraum, drei Zylinder, Benzindirekteinspritzung, Turboaufladung und variable Nockenwellenverstellung. Die Grundfläche dieses nur 97 Kilogramm wiegenden Aggregats passt auf ein DIN A 4-Blatt. Dieser Motor kombiniert das Leistungsvermögen eines deutlich hubraumstärkeren Aggregats mit der Kraftstoff- und CO2-Effizienz eines kleineren Motors – die Downsizing-Strategie ermöglicht Verbrauchsvorteile von bis zu 20 Prozent im Vergleich zu größeren Motoren mit gleicher Leistung. Nicht zuletzt aus diesem Grund kürte eine Fachjury den kompakten 1,0-Liter-Ford EcoBoost-Dreizylindermotor zum „International Engine of the Year“ 2012 und 2013.

„Die beiden norwegischen Autofahrer haben das Spritspar-Potenzial des kompakten 1,0-Liter-EcoBoost-Motors voll ausgereizt und eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, sagte Barb Samardzich, Vice President, Product Development, Ford of Europe. „Dies unterstreicht einmal mehr, wie sehr unsere Kunden von der Ford EcoBoost-Technologie im Alltag profitieren können“.

1,0-Liter-Version auch mit 74 kW/100 PS …

Alternativ zur Version mit 92 kW (125 PS) ist der 1,0-Liter-EcoBoost-Benziner für den Ford Focus auch mit einer Leistung von 74 kW (100 PS) und einem Verbrauch von 4,7 l/100 km (kombiniert)1 sowie einem CO2-Ausstoß von 109 g/km (kombiniert)1 erhältlich.



… und demnächst als Variante mit CO2-Emissionen von unter 100 g/km verfügbar
Ford wird voraussichtlich Anfang des kommenden Jahres Europas erstes benzinangetriebenes Familienfahrzeug mit einem CO2-Ausstoß von unter 100 g/km auf den Markt bringen: den Ford Focus mit dem 1,0-Liter-EcoBoost-Motor. Für den besonders niedrigen Kraftstoffverbrauch von nur 4,3 l/100 km (kombiniert)1 – das entspricht CO2-Emissionen von nur 99 g/km (kombiniert)1 – sorgt eine speziell kalibrierte 74 kW (100 PS)-Version dieses Motors in Kombination mit Ultra-Leichtlaufreifen, Aerodynamik-Elementen speziell am Fahrzeugboden zur Verringerung des Luftwiderstandes sowie einem lang übersetzten 5-Gang-Schaltgetriebe. Hinzu kommen ein serienmäßiges Start-Stopp-System sowie zusätzliche Ford ECOnetic-Technologien wie beispielsweise ein Energie-Rückgewinnungssystem.

Quelle: Ford

Be Sociable, Share!
Ähnliche Artikel zu diesem Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *