Fiat TwinAir-Erdgasmotor ist Umweltfreundlichster Motor

Über Preise freut man sich immer und wenn es dann auch noch für die Umwelt etwas gutes ist, dann ist es gleich doppelt so viel Wert.

Die Natural Power-Variante des 0.9 Liter TwinAir Turbo-Triebwerks von Fiat ist als „Umweltfreundlichster Motor des Jahres 2013″ ausgezeichnet worden.

Der revolutionäre Zweizylinder-Motor gewann die Kategorie „Best Green Engine of the Year 2013″ im Rahmen der „International Engine of the Year Awards“.

Die Jury würdigte damit das vorbildliche Umweltverhalten des 875-Kubikzentimeter-Aggregats, das im Erdgas-Betrieb bei einer Leistung von 59 kW (80 PS) im Fiat Panda nur 86 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer emittiert. Der bivalent ausgeführte TwinAir-Turbomotor wird außerdem in Zukunft auch im Fiat 500L angeboten.

Der seit 15 Jahren vergebene „International Engine of the Year Award“ gehört weltweit zu den renommiertesten Wettbewerben für Antriebskonzepte, an dem sich alle großen Automobilhersteller beteiligen. Die Jury bestand aus 76 Industrievertretern und Journalisten aus 36 Ländern. Sie würdigte mit der Auszeichnung zum „Best Green Engine of the Year 2013″ die herausragenden Eigenschaften des von Fiat Powertrain Technologies entwickelten TwinAir Natural Power Triebwerks, das dank modernster Technologie hohe Leistung mit geringer Umweltbelastung kombiniert. Überreicht wurden die Awards für die Preisträger in insgesamt zwölf Kategorien im Rahmen der Messe „Engine Expo 2013″ in Stuttgart.

Einzigartig – die Natural Power-Variante des TwinAir-Triebwerks

Der bivalent ausgelegte Zweizylinder-Turbomotor TwinAir Natural Power vereint die Vorteile von Erdgas in Bezug auf Betriebskosten und Umweltfreundlichkeit mit der Leistungsfähigkeit der TwinAir-Technologie. 59 kW (80 PS) und hohe Durchzugskraft (maximales Drehmoment 140 Nm) garantieren hohen Fahrspaß. Gleichzeitig macht der Motor zum Beispiel den Fiat Panda TwinAir Natural Power zu einem der umweltfreundlichsten Fahrzeuge auf dem Markt – im Erdgasbetrieb beträgt der CO2-Ausstoß lediglich 86 Gramm pro Kilometer, der Durchschnittsverbrauch 3,1 Kilogramm pro 100 Kilometer.

Die Natural Power-Variante des TwinAir-Triebwerks unterscheidet sich von der ausschließlich mit Benzin arbeitenden Version unter anderem durch spezifisch ausgelegte Einspritzdüsen, Ansaugkrümmer, Ventilsitze und das Motorsteuergerät. Diese Auslegung sowie die Verwendung der MultiAir-Technologie zur Ventilsteuerung sorgen für gleichbleibende Leistungsentfaltung im Benzin- und Erdgas-Betrieb.

TwinAir – seit 2011 ausgezeichnet

Das 2011 präsentierte TwinAir-Konzept hat schon in der Vergangenheit zahlreiche Preise erhalten. So gewann der Zweizylinder-Turbobenziner bei der Wahl zum „International Engine of the Year Award 2011″ nicht nur die Gesamtwertung, sondern zusätzlich auch die Kategorien „Unter 1.000 Kubikzentimeter Hubraum“, „Bester neuer Motor“ und „Umweltfreundlichster Motor“. Die Leistungsbreite reicht heute vom Saugbenziner mit 49 kW (65 PS) bis zu den Turbovarianten mit 63 kW (85 PS) und 77 kW (105 PS). Der 105 PS starke Motor zählt mit einer Leistung von rund 120 PS pro Liter Hubraum zu den effizientesten Triebwerken seiner Kategorie.

Fiat kombiniert TwinAir zusätzlich mit der MultiAir-Ventilsteuerung, bei der die Nockenwelle auf der Einlassseite durch eine elektrohydraulische Betätigung ersetzt ist. Das Triebwerk 1.4 MultiAir Turbo gewann 2010 den Titel „Bester neuer Motor“. Beide Technologien sind Beweis für die Kompetenz von Fiat, hubraumreduzierte Triebwerke – gemäß der Strategie des „Downsizing“ – zu entwickeln, die dank innovativer Lösungen die Umweltbelastung deutlich reduzieren.

Erdgas – die praktische Alternative zu Benzin

Innerhalb der Palette der alternativen Treibstoffe setzt Fiat seit Jahren auf die Vorteile von Erdgas, um die Umweltbelastung besonders in städtischen Gebieten und den CO2-Ausstoß insgesamt zu reduzieren. Erdgas als Treibstoff erzeugt nahezu keine Partikel, außerdem im Vergleich zu Benzin rund 23 Prozent geringere CO2-Werte sowie deutlich weniger Stickoxide (NOx) und Kohlenwasserstoffe. Erdgas – an der Tankstelle angeboten als CNG für „Compressed Natural Gas“ – ist nicht nur der sauberste, sondern auch der preiswerteste handelsübliche Treibstoff. Darüber hinaus hat Erdgas durch die Erzeugung von Bio-Methan hohes Potenzial als erneuerbare Energiequelle.



Fiat ist seit über 15 Jahren europaweit der führende Hersteller von Pkw und Transportern, die mit Erdgas betrieben werden können. Seit 1997 haben sich mehr als 560.000 Kunden für eines der zahlreiche Natural Power-Modelle entschieden. Damit ist Fiat seit sechs Jahren die umweltfreundlichste unter den meist verkauften Fahrzeugmarken in Europa. Das renommierte Marktforschungsinstitut JATO Dynamics ermittelte für 2012 einen durchschnittlichen CO2-Ausstoß von nur 119,8 Gramm pro Kilometer – schon jetzt deutlich unter dem von der Europäischen Union für 2015 festgelegten Ziel von 130 g/km. Im Fünf-Jahres-Vergleich hat Fiat darüber hinaus den durchschnittlichen CO2-Ausstoß seiner Modellpalette um 13 Prozent gesenkt.

Quelle: Fiat

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Autogas / Erdgas abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.