Es soll mehr Modelle mit Plug-In Hybridantrieb vom Hause Volkswagen geben

Bisher konnte man bei VW den Verbrauch und die Emissionen vor allem dank besonders effizienter TDI-Motoren reduzieren, in naher Zukunft will man in Wolfsburg aber vor allem auch auf den Plug-In Hybridantrieb setzen. Dies kündigte der Vorstandsvorsitzende des Volkswagen Konzerns, Prof. Dr. Martin Winterkorn, im Rahmen des Wiener Motorensymposiums an, das Ende April stattfand. Konkret will der Volkswagen Konzern ab 2013/14 eine ganze Reihe von wichtigen Fahrzeugen mit Plug-In Technologie in die Serie bringen.

„Das Elektroauto wird die Zukunft der individuellen Mobilität maßgeblich mitprägen – und Volkswagen gestaltet diese Technologie von der Spitze her mit. Mittelfristig bietet der Plug-In Hybrid hier großes Potenzial, da er das Beste aus zwei Welten in einem Fahrzeug verbindet”, erklärte Winterkorn die Strategie. Im Gegensatz zu reinen Elektroautos bieten Autos mit Hybridantrieb vor allem die gewohnt hohe Reichweite sowie die Möglichkeit des schnellen Auftankens bei gleichzeitiger Fähigkeit des lokal emissionsfreien Autofahrens auf kürzeren Strecken. Darüber hinaus gibt es keinerlei Einschränkungen bei Geschwindigkeit, Steigfähigkeit oder Anhängelasten bei deutlich weniger CO2-Emissionen.

“Die Elektromobilität ist für den Automobil- und Industriestandort Europa als Ganzes eine Jahrhundertaufgabe. Hersteller, Zulieferer, Stromerzeuger, Wissenschaft und Politik – hier sind alle gefordert”, so der Volkswagen Vorstandsvorsitzende weiter. Winterkorn sprach sich für noch mehr gezielte Forschungsförderung, insbesondere in der Elektrochemie für die Batterietechnologie aus. Gleichzeitig gilt es aber vor allem auch, die Erneuerbaren Energien noch schneller auszubauen, denn ein mit Kohlestrom betriebenes Elektroauto ist zumindest für Umwelt und Klima kein Gewinn.

Welche Modelle genau mit Plug-In Hybridantrieb geplant sind wurde allerdings noch nicht bekannt gegeben. Der VW Golf sowie der Audi A3 wären mit der Hybridtechnologie sicher eine interessante Alternative zum Toyota Auris Hybrid sowie dem Lexus CT 200h. Aber auch der Polo oder der Passat könnten mit Plug-In Hybrid sicher sehr erfolgreich werden und eine sinnvolle Erweiterung der Produktpalette zu den sparsamen BlueMotion Fahrzeugen von Volkswagen werden.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Hybridantrieb abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Es soll mehr Modelle mit Plug-In Hybridantrieb vom Hause Volkswagen geben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.