Elektromobil Twizy muss zurück in die Werkstatt

Renault ruft sein Elektromobil Twizy zurück in die Werkstatt. Es besteht die Möglichkeit, dass eine Dichtung an der Bremsanlage defekt ist.

Renault Twizy

Sollte das der Fall sein, könnte es zu einem schleichenden Verlust von Bremsflüssigkeit kommen und somit lässt auch die Bremswirkung nach. Weltweit sind 6.247 Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum 27.01.2012 bis 01.05.2012 davon betroffen, 1.353 Fahrzeuge davon allein in Deutschland.

Bis jetzt ist zwar nur ein Fahrzeug davon betroffen gewesen, sicherheitshalber sollte man dies aber prüfen lassen. Bei dem bekannten Fall kam es zu keinen Folgeschäden.

Die betroffenen Kunden schreibt Renault direkt an. Um sicher zu gehen, dass alles in Ordnung ist, führt die Werkstatt eine kostenlose Dichtigkeitsprüfung der hinteren Bremssättel durch und tauscht diese gegebenenfalls aus. Für die Prüfung selbst sollte man eine halbe Stunde einberechnen, für den Austausch etwa zwei Stunden. Für diese Zeit stellt Renault natürlich ein Leihfahrzeug bereit.



Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.