Elektroauto Bluecar geht in Serienproduktion

Das Elektroauto Bluecar von Pinifarina wird nun in einer Kleinserie von 4.000 Exemplaren gebaut. Vorgestellt wurde die Studie bereits 2008 und ab Herbst 2011 soll sie auf den Straßen von Paris unterwegs sein. Umgesetzt wird das Projekt mit Bolloré einem französischen Mischkonzern mit dem Pinifarina bereits das Joint-Venture „Véhicules Electriques Pininfarina-Bolloré“ gegründet hat und mit Cecomp, einem ebenfalls französischen Ingenieursdienstleister.

Anfänglich wollte man das französische Elektroauto nur per Leasing für ca. 500 Euro pro Monat anbieten. Nun ist es anders, man bietet das Elektroauto für 10 Euro pro Tag und einer Mindestlaufzeit von drei Monaten an.

Die technischen Daten des Elektroautos sind überzeugend. Der Elektromotor hat eine Leistung von 50 kW/68 PS und dadurch beschleunigt das Auto Bluecar auf 130 km/h. Die Reichweite beträgt 250 Kilometer und als Energiespeicher dient ein Lithium-Metall-Polymer-Akku. An einer herkömmlichen Haushaltssteckdose ladet der Bluecar cirka sechs Stunden, in einer Schnellladestation cirka zwei Stunden.

Das Bluecar ist optimal für den Stadtverkehr jedoch kann man auch durch die 130 km/h die Autobahn nutzen. Jedoch nur kurze Strecken, da man bei Elektroautos die man an der Grenze der Höchstgeschwindigkeit fährt, zusehen kann, wie die Anzeige mit der Reichweite sinkt.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.