Electric Marathon 2012 Bericht und Fotos

Der Electric Marathon ist eine Fernfahrt für Elektroautos vom estnischen Tallinn bis nach Monte Carlo und soll Symbol für die Verbindung traditioneller Motorsportveranstaltungen mit modernen Technologien sein.

Electric Marathon

Die Rallye „Tallinn-Monte Carlo“ war eine historische Motorsportveranstaltung, die mit großem Erfolg durchgeführt wurde.

Vor einigen Jahren gab es die Idee, diesen Wettkampf auf ganz neue Art wieder aufleben zu lassen.
So entstand der „Electric Marathon“, bei dem die historische Strecke mit Elektroautos absolviert wird.
Die gesamte Elektrik-Rallye läuft von 01. bis 10. Juni 2012 und führt durch insgesamt 29 Städten und 10 Länder.
Der Electric Marathon wird von 6 Autos absolviert (mehr sind aus technischen Gründen nicht zugelassen). Es können aber tageweise auch lokale Teilnehmer mit von der Partie sein.

EVN Solar Elektro Ladestation Wiener Neustadt Hauptplatz

Genauere Informationen über den Electric Marathon:

Der Electric Marathon ist für Elektroautos, die für den Straßenverkehr zugelassen sind, unter Beachtung von gültigen Verkehrsregeln. Die Länge der einzelnen Zwischenstrecken beträgt ca. 90 bis 170 km. Die Pausen zum Aufladen nach jeder Zwischenstrecke betragen 3 Stunden oder 8 bis 10 Stunden während der Übernachtung.
Gewinner jeder Strecke ist das Elektrofahrzeug das durch das Ziel fährt und am nächsten an die  festgelegte Zeit heran kommt. Für jede Strecke startet rund 10 Minuten vorher ein Rally-Rennfahrer, welcher die Referenzzeit festlegt. Die Teilnehmer erhalten für jedes Zufrüh- oder Zuspät-Ankommen Plus- oder Minuspunkte. Nach jeder Strecke wird ein Gewinner ermittelt. Der Gesamtgewinner ist das Team, das die gesamte Strecke mit der kleinsten Abweichung durchfährt.
Am Rennen nehmen Teams mit 2 Personen teil, die während der Fahrt ausgetauscht werden können.
Insgesamt werden bis zu 6 Elektroautos am Marathon zugelassen. Die Begrenzung hängt von der Verfügbarkeit der notwendigen Aufladeleistung (380 V 63 A) ab.  Die E-Autos werden mit mobilen Ladestationen auf den Hauptplätzen der Städte aufgeladen, während gleichzeitig große öffentliche Veranstaltungen stattfinden. Das End-Ziel des Marathons und die Preisvergabe finden am Platz vor dem Palast des Fürsten von Monaco, Prinz Albert II. statt.

Außer den Elektrowagen, die die ganze Strecke fahren, können eine beliebige Anzahl von anderen Elektrofahrzeugen am Rennen teilnehmen, sowohl auf mehreren aufeinander folgenden Strecken als auch nur auf einzelnen Strecken. Dabei können auch E-Fahrzeuge teilnehmen, die nicht genügend Reichweite haben, um durch das nächste Ziel zu fahren. Die Veranstalter können keine Auflademöglichkeiten für die Teilnehmer der einzelnen Zwischenstrecken gewährleisten, so müssen die Teilnehmer sich selbst darum annehmen. An der Hauptstrecke nehmen außerdem einige exklusive Hybridautos teil, für die es jedoch eigene Wertungen gibt.

Das Ziel der Veranstalter ist: die Wiederbelebung der historischen Rally der 30iger Jahre jedoch in einer modernen Form, die Aufladestationen für Elektroautos auf der gesamten Strecke zu entwickeln, damit in den nächsten Jahren immer mehr Teilnehmer ihre Autos aufladen können. Dazu wären diese für örtliche Einwohner und Unternehmen öffentlich zugängig und würden eine sichere und umweltfreundliche internationale Verkehrsstrecke für Elektroautos schaffen.

Ich hoffe das die Veranstalter ihr Ziel erreichen, den die Idee ist eine sehr gute. Auch die Veranstaltung und Präsentation ist sehr gelungen, jedoch waren es zu wenig Teilnehmer für meinen Geschmack. Würden mehr Teilnehmer mitfahren, gäbe es bestimmt auch mehr Werbung und es würden noch mehr Leute zusehen und mehr Interesse zeigen.
Der Marathon für Elektroautos „Tallinn – Monte Carlo 2012“ führt durch folgende Städte:

Tallinn – Pärnu – Riga – Jelgava – Panevezys – Kaunas – Augustow – Ostrow Mazoviecka – Warschau – Piotrkow Trybunalski – Kepno – Wroclaw – Hradec Kralove – Brno – Bratislava – Wien – Wiener Neustadt – Graz – Maribor – Klagenfurt – Udine – Mogliano Veneto – Venedig – Verona – Brescia – Milano – Torino -Cuneo – Monte Carlo

Ich besuchte in  Wiener Neustadt den „Electric Marathon“ am Mittwoch, dem 6. Juni 2012.
Ab ca. 16 Uhr trafen auf dem Hauptplatz die Elektroautos ein.

Hamburger Fischmarkt Hauptplatz Wiener NeustadtFischmarkt Hauptplatz Wiener Neustadt

Die E-Autos wurden nach dem Eintreffen in Kooperation mit der EVN aufgeladen und konnten dann besichtigt werden.
Danach gab es eine Preisverleihung für die zurückgelegte Etappe von Wien nach Wiener Neustadt. Um rund 17.00 Uhr begaben sich Elektro-Rallye Teilnehmer auf den Weg, um die nächste Station Graz zu erreichen.

Electric Marathon Rathaus Wiener Neustadt

Preisverleihung für den Etappensieg von Wien nach Wiener Neustadt.

3. Platz – Team Fisker mit dem Fisker Karma

Electric Marathon 3 Platz Etappe

2. Platz – Team Olympic Casino mit dem Tesla

Electric Marathon 2 Platz Etappe

1. Platz – Team City of Tallinn Pobeda

Electric Marathon 1 Platz Etappe

Electric Marathon Etappen Gewinner Preisverleihung

Das ist der Pokal, den der Gesamtgewinner des Electric Marathon 2012 gewinnt, gestiftet und übergeben von Fürsten von Monaco, Prinz Albert II. statt.

Electric Marathon 2012 Gesamtpreis

Hier gibt es nun einige Fotos vom Electric Marathon 2012 mit Stopp und Lademöglichkeit der einzelnen Elektroautos, im Rahmen des Hamburger Fischmarktes am Hauptplatz in Wiener Neustadt:

Electric Marathon 2012

Tesla Roadster

Electric Marathon Tesla Roadster

Electric Marathon Telsa Elektro LadungElectric Marathon Wiener NeustadtElectric Marathon Tesla InnenraumElectric Marathon Olympic Casino Tesla

Fisker Karma EV

Electric Marathon Fisker Karma EV

Electric Marathon FiskerElectric Marathon Elektroauto SportwagenElectric Marathon SolardachElectric Marathon Fisker Karma Innenraum

Electric Marathon 2012 Fisker LadungElectric Marathon Fisker EV laden

Electric Marathon 2012 Fisker Karma

Electric Marathon Fisker Karma Tschechien

Oldtimer Pobeda

Electric Marathon City of TallinnElectric Marathon ElektromotorElectric Marathon OldtimerElectric Marathon PobedaElectric Marathon 2012 Wiener Neustadt

Renault Laguna

Electric Marathon 2012 Start Wiener Neustadt

Electric Marathon Renault LagunaElectric Marathon 2012 Laguna Renault

Peugeot iOn

Electric Marathon Peugeot iOn

Electric Marathon Electric Car Peugeot

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage von Electric Marathon.



Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Electric Marathon 2012 Bericht und Fotos

  1. Pingback: Electric Marathon 2012 : Alternative Kraftstoffe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.