Drei Toyota Prius für die Berliner Polizei

Teil des einzigartigen Projekts “Initiative 120″


Blau fährt jetzt Grün. Toyota hat der Berliner Polizei im Rahmen ihrer “Initiative 120″ drei Toyota Prius übergeben. Mit den drei Hybridfahrzeugen und acht weiteren Autos mit alternativem Antrieb will die Behörde der Bundeshauptstadt ihren Fuhrpark umweltverträglicher gestalten und den CO2-Ausstoß ihrer Flotte verringern. Die Fahrzeuge wurden von Michael Heise, Leiter Vertrieb und Marketing, Toyota Geschäftskunden Service, an die Polizeivizepräsidentin Margarete Koppers übergeben.

Für die nächsten Jahre plant die Polizei Berlin die Anschaffung weiterer Fahrzeuge mit CO2-Emissionen von unter 120 g/km; dieser Wert hat dem weltweit einmaligen Projekt seinen Namen gegeben. Das Unterschreiten dieser Emissionsgrenze ist für den Toyota Prius kein Problem: Denn er legt immer wieder Etappen seiner Fahrstrecke rein elektrisch zurück. Damit können die Einsatzkräfte sich nicht nur lautlos an die Verbrecher heranschleichen, sondern sind dabei auch noch lokal emissionsfrei unterwegs. Das erfolgreichste Hybridfahrzeug der Welt weist CO2-Emissionen von lediglich 89 g/km bei einem Durchschnittsverbrauch von 3,9 Litern je 100 Kilometer auf.



Quelle: Toyota

Be Sociable, Share!
Ähnliche Artikel zu diesem Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Hybridantrieb abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>