Die Studie VW Golf BlueMotion

Premiere des sparsamsten Golf aller Zeiten:
Neuer Golf BlueMotion verbraucht nur noch 3,2 l/100 km

VW Golf 7 Blue Motion

Volkswagen realisiert mit Golf BlueMotion-Studie CO2-Bestwert von 85 g/km
Verbrauch gegenüber sparsamem Vorgänger um weitere 15 Prozent reduziert

Wolfsburg / Paris, 26. September 2012 – Als Premiere enthüllt Volkswagen auf der Mondial de l’Automobile in Paris eines der sparsamsten Automobile der Welt: die Studie des neuen Golf BlueMotion. Der von einem neu entwickelten 1,6-Liter-TDI (Turbodiesel) angetriebene Golf verbraucht lediglich 3,2 l/100 km; dieser Wert entspricht einer CO2-Emission von nur noch 85 g/km. Gleichwohl ist der 81 kW / 110 PS starke und bis zu 202 km/h schnelle Golf BlueMotion ein fünfsitziger Allrounder, der eine komplette Familie sicher und komfortabel durch das Jahr begleitet. Auf den Markt kommen wird der Golf BlueMotion der dritten Generation im Sommer 2013.

Verbrauch um 15 Prozent reduziert

Kontinuierlich sparsamer. Die erste Generation des Golf BlueMotion debütierte vor fünf Jahren auf dem Genfer Automobilsalon; Ende 2007 kam der Wagen auf den Markt. Damals setzte der Golf BlueMotion mit einem Verbrauch von 4,5 l/100 km (119 g/km CO2) Zeichen in Sachen Nachhaltigkeit. Im Jahr 2009 stellte Volkswagen ebenfalls in Genf (noch als Studie) die zweite Generation des Golf BlueMotion vor, dessen Verbrauch nun auf 3,8 l/100 km (99 g/km CO2) gesenkt werden konnte; ausgeliefert wurde die Serienversion dieses Golf BlueMotion ab Oktober desselben Jahres. Wenn der Verbrauch des dritten Golf BlueMotion nun um weitere 0,6 Liter respektive 15 Prozent und die CO2-Emission analog um 14 Gramm gesenkt werden konnte, ist das ein Spiegelbild des kontinuierlichen, technischen Fortschritts. Bei 50 Litern Tankinhalt und 3,2 l/100 km Verbrauch kommt der neue Golf auf eine theoretische Reich-weite von erstaunlichen 1.562 Kilometern. Bei einer durchschnittlichen Jahresfahrleistung von 15.000 Kilometern werden die meisten Fahrer diesen Volkswagen nur noch zehn Mal im Jahr tanken – beim aktuellen Kraftstoffpreis in Deutschland (Quelle: Mineralölwirtschaftsverband, Juli 2012) würden sich dabei für den Kraftstoff eines ganzen Jahres überschaubare Kosten in Höhe von 694 Euro ergeben.

Gewicht, Luft- und Rollwiderstand reduziert

Leichter, schlanker, effizienter. Realisiert wurde der bislang niedrigste jemals mit einem Golf erzielte Durchschnittsverbrauch durch innovativen Leichtbau (u.a. bis minus 26 kg im Fahrwerk und minus 37 kg im Aufbau), motorseitige Maßnahmen und ein ganzes Bündel weiteren Maßnahmen. Dazu zählen Super-Rollwiderstandsreifen mit Luftdruckerhöhung, eine längere Getriebeübersetzung (5-Gang-Schaltgetriebe), die bei allen neuen Golf serienmäßigen Features Start-Stopp-System und Rekuperationsmodus sowie gezielte aerodynamische Modifikationen.

Aerodynamik. Im Hinblick auf die Aerodynamik gilt, dass die Fahrzeugstirnfläche des neuen Golf um 0,03 m2 und der Luftwi-derstand (cw x A) um fast 10 Prozent kleiner wurde. Gegenüber den anderen Golf-Modellen konnte die Aerodynamik des BlueMotion zudem mittels abgesenktem Fahrwerk (um 15 mm), einem Dachkantenspoiler, seitlichen Luftleitelementen auf der Heckscheibe, einem außen geschlossenen Kühlerschutzgitter, partiell geschlossenem Lüftungsgitter, einer optimierten Kühlluftführung, speziellen Unterbodenverkleidungen, optimierten Bremsenkühlkanäle und C-Säulen-Spoiler verfeinert werden. So erzielt der Golf BlueMotion einen cw-Wert von 0,27 und gehört damit zu den besten Fahrzeugen seiner Klasse.

TDI-Motor einer neuen Generation. In der Studie des Golf BlueMotion setzt Volkswagen einen 1,6-Liter-Turbodiesel-Direktein¬spritzer der neu entwickelten Motorenbaureihe EA288 ein. Der Vierventil-Vierzylinder entwickelt bereits ab 1.500 U/min ein maximales Drehmoment von 250 Nm; dieser Wert steht bis 2.750 U/min zur Verfügung. Verschiedene Maßnahmen und Technologien wie die Reduktion der inneren Reibung, ein innovatives Thermomanagement mit einer verkürzten Warmlaufphase, die Abgasrückführung (AGR), ein Zylinderdrucksensor, eine zweistufige Ölpumpe, eine schaltbare Wasserpumpe und ein wassergekühlter Ladeluftkühler direkt im Saugrohr führen hier zum skizzierten Erfolg der Verbrauchs- und Emissionsreduzierung. Zur weiteren Senkung der Emissionswerte setzt Volkswagen zudem einen Oxidationskatalysator, einen Dieselpartikelfilter und einen NOx-Speicherkat ein.

BlueMotion als Trendline- und Comfortline

Bislang wurde der sparsamste Golf als spezifisches BlueMotion-Modell angeboten. Das ändert sich mit dem neuen Modell, da die Serienversion in den zwei Ausstattungsversionen Trendline und Comfortline zu haben sein wird. Im Hinblick auf das Gewicht respektive die Aerodynamik oder den Rollwiderstand wird der neue Golf BlueMotion darüber hinaus ausschließlich mit 15- und 16-Zoll-Rädern angeboten.

Golf BlueMotion 1.6 TDI Trendline. Wie alle Golf der siebten Generation ist auch das Einstiegsmodell in die BlueMotion-Welt unter anderem mit sieben Airbags und der Electronic Stability Control (ESC) ausgestattet; zudem kann der Wagen als Zwei- und Viertürer bestellt werden. Zur weiteren Serienausstattung zählen beim Golf BlueMotion 1.6 TDI Trendline unter anderem der Touchscreen mit 5-Zoll-TFT-Display, ein Einfüllstutzen mit Fehlbetankungsschutz, eine Gepäckraumabdeckung, ECO-HMI (verbrauchsbezogene Darstellungen und Hinweise in der Multifunktionsanzeige), die Multikollisionsbremse, die elektronische Parkbremse mit Auto-Hold-Funktion, die Quer-Differenzialsperre XDS, die Reifenkontrollanzeige und ein variabler Ladeboden.

Ebenfalls serienmäßig: Tagfahrlicht, grüne Wärmeschutzverglasung, Klimaanlage, verschließbares Handschuhfach, Chromringe um die Belüftungsöffnungen im Interieur, die Einstiegshilfe Easy Entry (Zweitürer), asymmetrisch geteilte und umklappbare Rücksitzlehne, elektrisch einstellbare Außenspiegel, Außentemperaturanzeige, elektrische Fensterheber, Heckscheibenwischer mit Intervallschaltung, elektromechanische Servolenkung, Lenkung mit Höhen- und Längseinstellung, in der Höhe einstellbarer Fahrersitz, Staub- und Pollenfilter, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Höheneinstellung und Gurtstraffer für die Gurte vorn, rundum Scheibenbremsen und sicherheitsoptimierte Kopfstützen.

Golf BlueMotion 1.6 TDI Comfortline. Die nochmals umfangreicher bestückte Ausstattungsebene Comfortline ist zusätzlich mit 16-Zoll-Leichtmetallrädern, dem ParkPilot vorn und hinten, einem exklusiveren Kombiinstrument, Schubladen unter den Vordersitzen, dem neuen Radiosystem Composition Touch inklusive SD-Karten-Schnittstelle und der Müdigkeitserkennung ausgestattet. Darüber hinaus sind zu-sätzlich Komfortsitze mit Lendenwirbelstützen vorn, Durchlademöglichkeit und Mittelarmlehne in der Rücksitzbank, Lichtdrehschalter und Spiegeleinstellung in Chrom-Optik, Ablagetaschen an den Rücksitzlehnen der Vordersitze, ein Ablagefach mit Klappe im Dachhimmel, eine zusätzliche 12-V-Steckdose im Kofferraum, beleuchtete Make-up-Spiegel, Textilfußmatten sowie ein Lederlenkrad und ein Schalthebelknauf in Leder an Bord.



Quelle: Volkswagen

* = Prognosewert

Hinweise:
TDI, TSI, DSG und Twincharger sind eingetragene Markenzeichen der Volkswagen AG oder anderer Unternehmen der Volkswagen Gruppe in Deutschland und weiteren Ländern.
Ausstattungsangaben und technische Daten gelten für das in Deutschland angebotene Modellprogramm. Für andere Länder können sich Abweichungen ergeben. Alle Verbrauchs- und CO2-Angaben zu den Neuheiten sind Prognosewerte, Stand September 2012.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.