Die Sieger stehen fest

Zum „Car of the Year 2012“ wurden der Opel Ampera und der Chevrolet Volt gewählt. Die Modelle mit Elektromotor und Range Extender setzten sich klar und eindeutig gegen ihre Konkurrenten durch.

Opel Ampera

Mit 330 Punkten setzten sich die beiden Schwestermodelle gegen den VW Up mit 281 Punkte und den Ford Focus mit 256 Punkte durch. Die Entscheidung fällte eine Jury, die aus 59 Automobiljournalisten aus 23 europäischen Ländern besteht. Jeder Stimmberechtigte hat 25 Punkte, von denen er maximal zehn einem Fahrzeug geben konnte.

Chevrolet Volt

Die Endausscheidung fand erstmals im Vorfeld des Genfer Automobilsalons statt. Bis jetzt wurde der Preis immer im Herbst für das darauffolgende Jahr vergeben. Für die Entscheidung waren wichtig: Innovation, Qualität, Preis-Leistungsverhältnis und Design. Anfänglich waren 35 Fahrzeuge mit dabei, in die Endrunde schafften es nur noch sieben Fahrzeuge. Neben den drei Erstplatzierten Modellen Ampera/Volt, Up und Focus waren dies der Citroën DS5, der neue Fiat Panda, der Range Rover Evoque sowie der Toyota Yaris.



Bei der Wahl 2011 ging die Krone an das Elektroauto Nissan Leaf.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.