Der erste Prototyp Aston Martin DB9 Plug-In-Hybrid

Aston Martin präsentierte gemeinsam mit Bosch ihr erstes Plug-In Hybridauto.

Spätesten dann kennt ein jeder den Aston Martin, wenn er sich einen James Bond Film angesehen hat. Ein Sportwagen aus Großbritannien, der mit Elegance, Sportlichkeit und vielen technischen Details überzeugt.

Nun stellten sie den neuen DB9 Plug-In Hybrid vor. Auch dieser glänzt wieder mit technischen Raffinessen. Das erste Hybridauto aus dem Hause Aston Martin hat zusätzlich noch ein Allradsystem. Die Hinterräder werden von einem zwölfzylindrigen 6.0 Liter Verbrennungsmotor angetrieben. Allerdings hat dieser in der Plug-in Hybridvariante 544 kW / 740 PS statt 375 kW / 510 PS. Zudem werden die Vorderräder von zwei, jeweils 90 kW / 122 PS starken Elektromotoren angetrieben. Die Reichweite soll bei 25 Kilometern liegen.

So wie es aussieht bleibt dieser jedoch ein Prototyp und geht nicht in Serie. Bin schon mal gespannt ob James Bond im nächsten Film einen Aston Martin DB9 Plug-In Hybrid fährt.



Quelle: greenmotorsblog.de

Be Sociable, Share!
Ähnliche Artikel zu diesem Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Hybridantrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *