BMW und Mercedes mit Modellen mit weniger als 4,5 Litern Verbrauch

Die japanischen Autohersteller haben sich in den letzten Jahren vor allem dank der Hybridtechnologie zu den Saubermännern unter den Autobauern erhoben und Franzosen wie Italiener verweisen zu Recht gerne darauf, dass sie ohnehin kleinere und damit umweltfreundlichere Autos bauen. Gerade die deutschen Premiumhersteller haben es da schwer, sich das richtige Image aufzubauen um auch bei ökologisch ausgerichteten Käufern zu punkten. Mit benzinfressenden Ungetümen wie dem X6, dem Q7 oder der M-Klasse ist das auch wenig verwunderlich. Dabei gibt es von den deutschen Premium-Herstellern auch Modelle, die dank modernsten Dieselmotoren und Spritspartechnologien Luxus, Status und umweltfreundlichkeit miteinander verbinden können.


Premium-Limousinen der Mittelklasse vereinen Status, Leistung und Umweltfreundlichkeit

Dabei ist nicht einmal von den kleinsten Modellen der Hersteller BMW und Mercedes-Benz die Rede, sondern von Premium-Limousinen der Mittelklasse: Der BMW 320d EfficientDynamics Edition und der Mercedes C 220 CDI BlueEfficiency Limousine. Während sich der BMW vom Design her ebenfalls stilsicher gibt, wendet er sich doch im Gegenzug zur Mercedes C-Klasse an die sportlicheren Fahrer. Der Bestseller von Mercedes glänzt hingegen vor allem durch ein klassisch-elegantes Äußeres, das mit dem jüngsten Facelift an das neue Daimler-Design angepasst wurde. Zudem bieten beide Autos mehr als ausreichend Leistung, sowie im Innenraum Luxus und edle Materialien.

BMW 320d und Mercedes C 220 CDI mit einem Verbrauch von weniger als 4,5 Liter

Beim Anblick dieser beiden stattlichen Limousinen rechnet man daher auch wirklich nicht mit Verbrauchswerten von weniger als 4,5 Litern Diesel auf 100 Kilometer (Angaben laut Hersteller). Dennoch soll der Verbrauch der 120 kW (163 PS) starken BMW 320d EfficientDynamics Edition Limousine bei gerade einmal 4,1 l/100 km liegen. Der CO2-Ausstoß ist mit nur 109 g/km angegeben. Erhältlich ist der umweltfreundliche BMW ab ca. 34.300 Euro. Die Konkurrenz aus Stuttgart, die Mercedes C 220 CDI BlueEfficiency Limousine, genehmigt sich mit 4,4 l/100 km bei einer mit 125 kW (170 PS) etwas höheren Leistung nur wenig mehr. Die CO2-Emissionen liegen bei 117 g/km. Der Einstiegspreis für die Mercedes C 220 CDI BlueEfficiency Limousine beginnt bei ca. 37.455 Euro.

Auch große Kombis gibt es bereits mit dem Verbrauch eines Kleinwagens


Auch für größere Familien oder Menschen mit erhöhtem Platzbedarf lassen sich ein großes Autound niedriger Verbrauch in Einklang bringen. Zum Beispiel mit dem Hyundai i40 und Peugeot 508: Zwei große Kombis mit weniger als 4,5 Liter Verbrauch.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter weitere Alternative Antriebe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.