BMW präsentiert den 3er

Anfang 2012 startende BMW mit der sechste Generation des BMW 3er. Diemal gehen sie beim Spritsparen neue Wege. Neben dem erstmals angebotenen Hybridantrieb wird es das Mittelklassemodell auch mit einem Dreizylinderbenziner geben.

Der neue 3er wächst um knapp fünf Zentimeter und legt auch beim Radstand zu. Das Design wirkt edel und sportlich. Vorne erhält er eine breite Niere, hinten die typischen BMW-Rückleuchten mit Lichtleiter-Technik. Die Cockpit-Gestaltung bleibt dem reduzierten Stil treu.D

Den Start machen aber zunächst die herkömmlichen Motoren. Die Vier- und Sechszylinder stammen aus dem gerade neu eingeführten 1er und decken ein Leistungsband von 136 PS bis 306 PS ab.

Bei den Dieselmodellen, die bei 115 PS beginnen, ändert sich im Vergleich zur aktuellen Modellreihe zunächst nichts, erst zu einem späteren Zeitpunkt ersetzt der 323d mit einem 204 PS starken Vierzylinder den sechszylindrigen 325d.
2013 rundet der M3 mit Sechszylinder und Bi- oder gar Tri-Turbotechnik und rund 450 PS die Palette nach oben ab.

Die Sparmodelle kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Mit einem Rekordverbrauch dürfte der vom neuen Mini abgeleitete Dreizylinder aufwarten. Auf deutlich höherem Niveau soll der Hybridantrieb für Effizienz sorgen. Die Münchner kombinieren dabei ihren Sechszylinder-Turbo mit einem Elektromotor zu einer Gesamtleistung von rund 340 PS. Der Verbrauch soll unter sieben Litern liegen.

Am 14. Oktober in München wird der neue 3er präsentiert. Der Einstiegspreis soll bei 29.000 Euro liegen. Der aktuelle 318i startet bei 28.950 Euro.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Hybridantrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.