BMW Concept Active Tourer in Paris

Paris die Stadt der Liebe. Ja aber zurzeit auch die Stadt der Autos. Denn derzeit ist der Pariser Automobilsalon denn man noch bis 14.10.2012 besuchen kann. Mit dabei ist auch BMW mit seinem Concept Active Tourer. Damit will BMW zeigen, dass sie einen dynamischen Van für das Kompaktsegment haben. Der Plug-in-Hybrid  ist 4,35 Meter lang und 1,56 Meter hoch.

Besonders bequem ist er, weil die Sitze etwas erhöht sind. So nun zu den Motoren, die Vorderachse wird von einem 1,5-Liter-Dreizylinder-Twinurbo und die Hinterachse von einem Elektromotor angetrieben. Mit seinen 140 kW / 190 PS ist der BMW Concept Active Tourer in weniger als acht Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 200 km/h. Die Studie hat einen Verbrauch von unter 2,5 Litern je 100 Kilometer.

Rein elektrisch ist der BMW Concept Active Tourer mehr als 30 Kilometern unterwegs. Fährt das Fahrzeug in einem Geschwindigkeitsbereich von 50 bis zu 160 km/h, kann es in zwei Stufen den Segel-Modus aktivieren. Das bedeutet, dass das System im Schubbetrieb den Verbrennungsmotor bei einer Geschwindigkeit von bis zu 125 km/h vollständig abschaltet. Darüber hinaus entkoppelt er ihn bis zu einer Geschwindigkeit von 160 km/h vom Antriebsstrang und ermöglicht so komfortables Fahren unter optimaler Ausnutzung der bereits erzeugten Bewegungsenergie.

Optisch ein Hingucker ist das Panorama-Sonnendach. Je nach Wunsch kann man per Knopfdruck, elektrisch abdunkeln oder glasklar aufhellen. Zwar eine Spielerei aber durchaus sehenswert ist, wenn die Insassen manuell das großflächige Blattstruktur-Design in den Glashimmel einschalten.

Man kann auch den Gepäckraum erweitern und Klapptische befestigen. Auch zusätzliche Verstautaschen kann man einhängen, sowie einen  Tablet-Computer befestigt. Ganz was Neues ist das 10,25 Zoll große integrierte Display, auf dem man Geschwindigkeit, Drehzahl, Tankinhalt usw. ablesen kann.



Quelle: bmw.de

Be Sociable, Share!
Ähnliche Artikel zu diesem Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Hybridantrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *