BMW bietet eigene Ladesstation

Es wurde eine Schnell-Ladestation für Elektroautos an der BMW-Welt am Olympiapark in München eingerichtet. Natürlich muss man diese auch richtig einweihen. Dazu fuhr Produktionsvorstand Harald Krüger mit einem Vorserienfahrzeug des BMW i3 mit fast leerer Batterie vor und schloss sein Fahrzeug an die Schnellladesäule an. 80 Prozent in weniger als 30 Minuten und schon kann man wieder rund 130 Kilometer düsen.

Diese Ladestation ist ein Förderprojekt im bayerisch-sächsischen Schaufenster „Elektromobilität“, das von ABB, BMW, Deutscher Bahn, EIGHT, RWE, der Universität Bamberg, der Universität der Bundeswehr München und der TU Dresden umgesetzt wurde.

Nur für diesen Standort wurde sogar ein eigenes Design entworfen und kann in Zukunft alle Ausflügler mit geliehenen E-Bikes in der Umgebung Saft gegen. Von den universitären Partnern werden im Rahmen des Projekts ein Reichweitenmonitor entwickelt, ein Geschäftsmodellwettbewerb erprobt und die Nutzerbedürfnisse untersucht. Auch die Eine zweite Ladestation soll folgen.



Quelle: BMW

Be Sociable, Share!
Ähnliche Artikel zu diesem Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf BMW bietet eigene Ladesstation

  1. Pingback: Auto Blogger Lesestoff vom 17.07.2013 – wABss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *