Biokraftstoff neu

Ein neuer Bio-Diesel Kraftstoff soll in etwa 50 Prozent weniger CO² erzeugen als ein herkömmlicher Diesel.

Der von der Hochschule Coburg initiierte Flottenversuch mit dem regenerativen Diesel war höchst Erfolgreich und wurde nun auch vom Bayerischem Umweltministerium vorgestellt.

Diesel regenerativ besteht aus hydriertem Rapsöl und zu rund 7 Prozent aus Biodiesel. Die für den Versuch verwendeten 11 Autos wurden ein Jahr lang mit dem neuen Sprit betankt und fuhren während des gesamten Testzeitraums ohne jegliche Probleme. Im Vergleich zu fossilem Diesel senkt das regenerative Gemisch die Emissionen bei Kohlewasserstoffen, Kohlenmonoxid und Partikelmasse deutlich.

Der neue Sprit ist zur Zeit noch nicht auf dem Markt. Ein Folgeobjekt mit einer Förderungssumme von rund 2 Millionen Euro stellt das Umweltministerium der Hochschule Coburg in Aussicht, um den regenerativen Diesel marktfähig zu machen. Unterstützt wird die Hochschule Coburg bei ihrem Projekt von Audi und VW als auch von dem österreichischen Mineralölkonzern OMV.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter weitere Alternative Antriebe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.