Bilder und Bericht von der Vienna Autoshow 2013 – Die alternativen Antriebe Teil 2

Im 2. Bericht von den alternativ angetriebenen Fahrzeuge auf der Vienna Autoshow 2013 gibt es die Automarken Ford, Renault, Volvo und Cadillac.

Vienna Autoshow 2013 Volvo V60 Diesel Plug in Hybrid Zapfsäule Ladesäule Ladestecker

FORD

Der sparsame, preis-gekrönte 1-Liter EcoBoost-Motor schenkt dem Ford Fiesta die nötige Spritzigkeit und jede Menge Fahrspaß. Weiters zu sehen war der emissionsfreie vollelektrisch angetriebene Ford Focus Electric.

Vienna Autoshow 2013 Ford Focus electric econeticVienna Autoshow 2013 Ford Focus electric econetic Vienna Autoshow 2013 Ford Focus electric econeticVienna Autoshow 2013 Ford Focus electric econeticVienna Autoshow 2013 Ford Focus electric econeticVienna Autoshow 2013 Ford Focus electric econetic InnenraumVienna Autoshow 2013 Ford Focus electric econetic InnenraumVienna Autoshow 2013 Ford Focus electric econetic Vienna Autoshow 2013 Ford Focus electric econetic Vienna Autoshow 2013 Ford Focus electric econetic

RENAULT

Der Kompaktkombi, Renault Clio Grandtour vereint Sportlichkeit mit viel Platzangebot und geht mit modernen Down-Sizing-Motoren im März an den Start. Bis zu 100 kg weniger Gewicht und Effizienztechnologien wie die Start & Stop-Automatik tragen zu
den vorbildlichen Verbrauchswerten des neuen Renault Clio bei:Mit demkomplett neu entwickelten Dreizylinder- Turbobenziner ENERGY TCe 90 benötigt er nur 4,3 Liter Kraftstoff je 100 Kilometer und zählt damit zu den sparsamsten Benzinmodellen seiner
Klasse. Die überarbeiteten Dieseltriebwerke konsumieren nur ab 3,2 Liter pro 100 Kilometer. Umfangreiche Individualisierungsmöglichkeiten, 3 Ausstattungslinien und eine Vielzahl von hochwertigen Komfortdetails bieten für jeden das passende Clio-Modell.
Der Erfolg des neuen Clio schlägt sich auch in Auszeichnungen nieder: Im November 2012 erhielt er die begehrte Auszeichnung „Goldenes Lenkrad“ – Renault holte die prestigeträchtige europäische Trophäe damit bereits zum zehnten Mal. Fast schon „obligatorisch“: Die Höchstnote von fünf Sternen beim Euro NCAPCrashtest
für den Clio.

Mit der Markteinführung von 4 Elektrofahrzeugen leistet Renault einen entscheidenden Beitrag zur emissionsfreien Mobilität. Mit dem neuen ZOE zeigt Renault eine weitere Evolutionsstufe mit zahlreichen Innovationen, die u. a. eine maximale Reichweite von 210 KM erlauben.

Der Vorsprung von Renault auf demGebiet der Elektroautos hat sich im Vorjahr in zwei  Preisen manifestiert: Die Renault „Zero Emission“-Strategie und der Renault ZOE gehörten zu den Siegern des „eCarTec“-Awards 2012, bei dem sich mehr als 60 Unternehmen beworben hatten. Auch der Twizy sahnte einen Preis ab: Für sein wegweisendes Design erhielt der Elektro-Zweisitzer den „red dot: best of the best“ in der Sparte „product design“! Das rein elektrisch betriebene Kompaktmodell Renault ZOE schließt die Lücke zwischen den Modellen Twizy und Fluence Z.E. Bereits die Basisversion
ZOE Life ermöglicht mit zahlreichen Innovationen ein Auskomfortables und  umweltschonendes Fahrerlebnis. Dazu gehören das Range OptimiZEr-System für eine
maximale Reichweite von 210 Kilometern und das Ladesystem „Chamäleon“, das unter anderem eine 80%ige Schnellladung mit 400 Volt Wechselstrom innerhalb von 30 Minuten ermöglicht. Dazu kommt das neue Online-Multimedia-System Renault R-Link inklusive 7-Zoll-Touchscreen. Der ZOE ist im Vorverkauf schon ab 20.780 €  zuzüglichmonatlicher Batteriemiete ab 79 € erhältlich. Die Auslieferung des völlig neu
entwickelten Fünftürers mit 88 PS starkem Elektromotor beginnt in Österreich im ersten Halbjahr 2013.

Vienna Autoshow 2013 Renault ZOE

Vienna Autoshow 2013 Renault ZOE

Vienna Autoshow 2013 Renault ZOE LadesteckerVienna Autoshow 2013 Renault ZOE InnenraumVienna Autoshow 2013 Renault ZOE

Vienna Autoshow 2013 Renault ZOE Elektromotor

Vienna Autoshow 2013 Renault TwizyVienna Autoshow 2013 Renault TwizyVienna Autoshow 2013 Renault TwizyVienna Autoshow 2013 Renault TwizyVienna Autoshow 2013 Renault Kangoo Z.E.Vienna Autoshow 2013 Renault Kangoo Z.E.Vienna Autoshow 2013 Renault Kangoo Z.E.

VOLVO

Ein Highlight war der Volvo V60 Diesel Plug-in-Hybrid: Fahrer des technisch anspruchsvollsten Fahrzeugs, das Volvo je gebaut hat, können zwischen 3  unterschiedlichen Fahrvarianten wählen: Pure, Hybrid und Power. Im Hybrid-Modus, wenn Fünfzylinder-Turbodiesel und Elektromotor zusammenarbeiten, benötigt das Fahrzeug nur noch 1,8 Liter auf 100 Kilometer bei einem CO2-Wert von 48 g/km. Zudem bestehen die Optionen, im Pure-Modus bis zu 50 Kilometer rein elektrisch zu fahren oder im Power-Modus die größtmögliche Leistung abzurufen. Hier stellen Diesel- und Elektroaggregat dann gemeinsam 215 PS (158 kW) plus 70 PS (51 kW) zur Verfügung. Und das bei einem maximalen Drehmoment von 440 plus 200 Nm und einer Beschleunigung von null auf 100 km/h in 6,1 Sekunden. Als welweit erster Diesel Plug-in Hybrid bietet der
V60 Plug-in Hybrid gleich drei Fahrzeuge in einem: Bis zu 50 km kann rein elektrisch gefahren werden, im Hybrid-Modus liegt der kombinierte Verbrauch bei nur 1,8l/100 km. Die Gesamtreichweite beträgt rund 900 Kilometer. Im Power-Modus mit der  kombinierten Kraft aus dem 215 PS starken Dieselmotor und dem 70 PS starken Elektromotor, die für eine Beschleunigung von 6,1 Sekunden von 0 auf 100 Kilometer sorgt.

Vienna Autoshow 2013 Volvo V60 Plug in Hybrid DieselVienna Autoshow 2013 Volvo V60 Plug in Hybrid Diesel MotorVienna Autoshow 2013 Volvo V60 Diesel Plug in Hybrid MotorVienna Autoshow 2013 Volvo V60 Plug in Hybrid Diesel Vienna Autoshow 2013 Volvo V60 Plug in Hybrid Diesel

CADILLAC

Auf dem Cadillac-Stand präsentierte man den Cadillac Escalade Hybrid, den ersten Full-Size-Luxus-Hybrid-SUV, der sich mit einem Benzinverbrauch von durchschnittlich 10,9 l/100 km begnügt.

Vienna Autoshow 2013 Cadillac Escalade HybridVienna Autoshow 2013 Cadillac Escalade HybridVienna Autoshow 2013 Cadillac Escalade HybridVienna Autoshow 2013 Cadillac Escalade HybridVienna Autoshow 2013 Cadillac Escalade Hybrid

Weitere interessante Informationen, Berichte und Fotos von der Vienna Autoshow:

Überblick alternative Antriebe von der Vienna Autoshow 2013.

Bericht, Fotos und Videos von der Vienne Autoshow 2013 alle Autos und Automarken

Alternative Antriebe auf der Vienna Autoshow 2012 – Fotos und Bericht.



Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Bilder und Bericht von der Vienna Autoshow 2013 – Die alternativen Antriebe Teil 2

  1. Pingback: Überblick alternative Antriebe auf der Vienna Autoshow 2013 | Alternativantriebe

  2. Pingback: ALLIANZ RENAULT-NISSAN TRITT CLIMATE ACTION GROUP BEI | Alternativantriebe

  3. Pingback: Bekanntester Elektroautohersteller Renault | Alternativantriebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.