Belgischer Sportwagen im Retro-Design

Der belgische Autobauer „Imperia“ hat einen Sportwagen wiederbelebt. Auffällig ist das Retro-Design im Stil der 1930er- und 1940er Jahre sowie Antrieb.

Man findet unter der langen gewölbten Haube mit großem Kühlergrill einen Plug-in-Hybrid mit 343 PS. Damit ist er in nur vier Sekunden von null auf 100 km/h. Der 1,6-Liter-Vierzylinder mit Direkteinspritzung und Turboaufladung trägt mit 209 PS dazu bei.

Man kann ihn aber auf Knopfdruck auch nur elektrisch fahren. Die Reichweite liegt bei 70 Kilometer. Die Lithium-Polymer-Batterie ist an einer 220-Volt-Steckdose in fünf Stunden aufgeladen.

Beim Exterieur kombinierten die Designer Elemente eines amerikanischen Hot Rod aus den 40er Jahren mit Stilelementen englischer Roadster aus den 30ern à la Morgan. Die runden Formen, die kleinen Rundscheinwerfer und die ausgestellten, geschwungenen Kotflügel schaffen eine Optik im Retro-Styling. Nach Aussage des Herstellers soll der Innenraum puristisch und ohne großen Schnickschnack gestaltet sein.

Fotos gibt es bis jetzt noch keine dafür aber einen Preis. 94.500 Euro soll der Sportwagen kosten und mittlerweile haben schon 300 Kunden zugeschlagen. Wann aber ausgeliefert werden kann weiß man auch noch nicht. Für die Kunden die eine moderne Komfortausstattung und Assistenzsysteme haben wollen müssen dafür einen Aufpreis bezahlen.



Be Sociable, Share!
Ähnliche Artikel zu diesem Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *