Audi R8 e-tron mit eigenem Sound

Ein Elektroauto fährt fast geräuschlos. Das ist für andere Verkehrsteilnehmer gefährlich. Darum arbeitet man an synthetische Klangprofile. Dabei will man aber nicht nur das Auto akustisch wahrnehmbarer machen, nein man will auch einen markentypischen e-Sound kreieren. Audi ist der erste Hersteller der nun damit an die Öffentlichkeit ging. Wie der elektrisch angetriebene Hochleistungssportwagen R8 e-tron klingen wird, steht schon fest.

Der generierte Klang, den ein am Fahrzeugboden montierter, robuster Lautsprecher abstrahlt, berücksichtigt millisekundengenau die Drehzahl der E-Motoren, Last, Geschwindigkeit und weitere Parameter. Ausgelegt ist die Geräuschquelle auf 40 Watt, aber im normalen Betrieb werden laut Audi fünf bis acht Watt genügen, um den Wagen für Fußgänger und Radfahrer wahrnehmbar zu machen. Im Innenraum sollte man das Geräusch nur sehr gering wahr nehmen.

Kennzeichnend für den Audi R8 e-tron wird wohl ein helles Fauchen sein, aus dem beim Gasgeben laut Audi „ein gepflegtes Grollen“ wird: „Fast wie bei einem eleganten V8, aber klarer, differenzierter und in eine Wolke hellerer, technischer Obertöne gehüllt“.



Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.