VW-Polo wurde zum Sparkünstler gewählt

VWs Polo 1.2 TDI Blue Motion ist das sparsamste Auto Deutschlands, lautet das Fazit von auto motor und sport, nachdem der Kleinwagen in Vergleichstests 2011 auf einer Normrunde mit nur 3,3 Liter Diesel auskam.

Mit ihm blieben insgesamt acht Fahrzeuge bei den Tests unter vier Litern. Sparsamkeit ist aber nicht nur eine Tugend von Kleinwagen, wie die Versuchsreihen der Redaktion ergaben. Die 4-Liter-Marke unterboten neben dem Polo auch der smart fortwo Coupé 0.8 CDI mit 3,6 Liter Diesel, der VW Polo mit dem stärkeren 1.6 TDI-Motor (3,7 Liter Diesel) sowie der Opel Corsa 1.3 CDTi, der Skoda Octavia Combi 1.6 TDI und der Volvo C30 Drive (jeweils 3,9 Liter Diesel) sowie Toyotas Prius und Prius Plug-in-Hybrid (beide 3,9 Liter Super). Damit ist der Prius hierzulande zugleich der sparsamste Benziner.Genügsamkeit auch in der Kompaktklasse. Hier verbrauchen 22 Modelle fünf Liter Diesel oder weniger auf 100 Kilometern; hinzu kommen sechs Benziner. Selbst in der Mittelklasse sind niedrige Verbräuche keine Ausnahme: 13 Mittelklasseautos verfahren nur fünf Liter Diesel oder weniger. Auch der Sparsamste dieser Klasse in Deutschland kommt aus Wolfsburg: So begnügt sich der Passat Variant Blue Motion mit 4,0 Litern auf 100 Kilometern. Bemerkenswert die Ergebnisse in der Oberklasse. So reichten dem BMW Fünfer 520d EDE 4,9 Liter Diesel, dicht gefolgt vom Audi A6 2.0 TDI mit 5,1 Liter Diesel. In der Luxusklasse gibt die Mercedes-S-Klasse mit 5,2 Liter Diesel den Sparmeister, gefolgt vom schweren Porsche Panamera, der sich mit 5,8 Liter Diesel zufrieden gibt.



Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.