Volkswagen präsentiert die Mobilität der Zukunft

Hannover Messe 2012: Effiziente Produktionsverfahren und intelligenter Leichtbau

Volkswagen Hannover Messe

Passend zum diesjährigen Messe-Leitthema „greentelligence“ gibt Volkswagen in der Halle 15 umfangreiche Einblicke in die ressourcenschonende Automobilproduktion von morgen. Neben den umweltverträglichen Produktionsmethoden der „Think Blue. Factory.“ stehen vor allem verbrauchsarme Fahrzeuge und innovative Exponate zur Elektromobilität im Mittelpunkt.

Bereits Anfang März verkündete der Volkswagen Konzern den Startschuss für einen grundlegenden ökologischen Umbau. Weit über zwei Drittel seiner Gesamtinvestitionen von 62,4 Milliarden Euro werden in den kommenden fünf Jahren direkt und indirekt in immer effizientere Fahrzeuge, neue Antriebskonzepte sowie in die umweltschonende Produktion der Volkswagen Werke weltweit fließen.

Auf dem diesjährigen Messestand in Hannover beschäftigt sich Volkswagen mit der Frage, wie künftig individuelle Mobilität und nachhaltiges Handeln in Einklang gebracht werden können. Dazu gehören neben dem Konzept für eine ressourcenschonende Automobilproduktion auch effiziente Fahrzeuge der Marke Volkswagen mit BlueMotion-Technologies, Exponate zum Thema Elektromobilität sowie neue Mobilitätskonzepte wie etwa das Carsharing-Projekt „Quicar“.

VW Hannover Messe Nachhaltigkeit

Die idealtypische „Think Blue. Factory.“ bildet ein zentrales Element des diesjährigen Messeauftritts. Die Marke Volkswagen Pkw hat sich für die Zukunft klare Ziele gesetzt. Bis zum Jahr 2018 soll in allen Volkswagen Werken die Umweltbelastung um 25 Prozent gesenkt werden. Das betrifft insbesondere die Bereiche Energieverbrauch, Abfallaufkommen, luftgetragene Emissionen, Wasserverbrauch sowie CO2-Emissionen. Volkswagen gibt auf dem Messestand einen fachlichen Einblick, auf welchem Wege diese Ziele erreicht werden.

Am Beispiel des intelligenten Leichtbaus mit Einsatz der Warmumformung, die bei Volkswagen bereits in der Serienfertigung eingesetzt wird, präsentiert Volkswagen eine moderne Fertigungstechnologie, die zur nachhaltigen Ressourcenschonung beiträgt. Auch die Trockenbearbeitung, bei der Dank neuer Maschinen und Werkzeugen sowie geänderter Bearbeitungsverfahren keine Kühlschmieremulsion mehr benötigt wird, reduziert deutlich die CO2-Emissionen in den Volkswagen Fabriken. Ferner stellt Volkswagen in einer simulierten Produktionsstraße anschaulich das Funktionsprinzip des Modularen Querbaukastens vor – eine Schlüsseltechnologie, die im Laufe dieses Jahres an den Standorten Wolfsburg und Zwickau eingeführt wird.

Ausblicke auf die Mobilität der Zukunft bieten neben den umweltfreundlichen BlueMotion-Modellen auch ausgewählte Fahrzeuge zum Thema Elektromobilität. Im Mittelpunkt steht dabei der Golf Blue-e-Motion, die elektrisch angetriebene Variante des Bestellers aus dem Hause Volkswagen. Als Mobilitätslösung für Metropolen präsentiert Volkswagen zudem das im November 2011 in Hannover gestartete Carsharing-Projekt „Quicar“.



Erstmals können Besucher in diesem Jahr die e-Traktion von Volkswagen bei einer Probefahrt auf dem Messegelände hautnah erleben. Als Testwagen stehen dafür neun Golf Blue-e-Motion zur Verfügung. Die Anmeldungen für die Fahrten erfolgen direkt auf dem Volkswagen Stand.

Wer sich für berufliche Einstiegsmöglichkeiten bei Europas größtem Automobilhersteller interessiert, kann sich ebenfalls auf der Hannover Messe informieren. Das Personalmarketing von Volkswagen steht auf dem Volkswagen Stand in der Halle 15 für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Die Hannover Messe zählt zu den bedeutendsten Technologiemessen weltweit. 5.000 Aussteller aus rund 70 Ländern zeigen in diesem Jahr ihre Innovationen und Weltneuheiten auf der Hannover Messe. China ist in diesem Jahr das Partnerland der Messe. Die Marken Volkswagen Pkw und Volkswagen Nutzfahrzeuge sind in der Halle 15, Stand A04, zu finden.

Quelle: Volkswagen

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.