Volkswagen Konzern stellt aktuellen Nachhaltigkeitsbericht vor

Volkswagen setzt sich verbindliche Nachhaltigkeitsziele

Volkswagen Nachhaltigkeitsbericht 2011

Der Volkswagen Konzern präsentiert seinen aktuellen Nachhaltigkeitsbericht auf der Hauptversammlung am 19. April in Hamburg. In den Kategorien Wirtschaft, Soziales und Umwelt informiert der Automobilhersteller über die im Geschäftsjahr 2011 erzielten Ergebnisse nachhaltiger Unternehmensführung. Schwerpunkte sind sowohl die Verbesserung der Umweltverträglichkeit von Produkt und Produktion als auch die Förderung von Gesundheit und Know-how der weltweit über 500.000 Beschäftigten des Volkswagen Konzerns.



„Unsere Verpflichtung ist es, individuelle Mobilität für viele auch in Zukunft zu ermöglichen: bezahlbar, sicher und umweltschonend. Deshalb legt der Konzern die Messlatte beim Thema Nachhaltigkeit deutlich höher und setzt sich neue, ehrgeizige Ziele“, betonen Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft, und Bernd Osterloh, Vorsitzender des Gesamt- und Konzernbetriebsrats der Volkswagen Aktiengesellschaft, im Vorwort des Berichts.

Der neue Nachhaltigkeitsbericht gibt auch einen Überblick über die Umweltbilanz der Modellpalette des Volkswagen Konzern: Aktuell bietet der Volkswagen Konzern 155 Modelle an, die weniger als 120 Gramm CO2 /km emittieren; 28 liegen sogar unter der Grenze von 100 Gramm CO2 /km. Die Umweltverträglichkeit seiner Produkte will der Volkswagen Konzern weiter steigern. So sollen die CO2-Emissionen der europäischen Neuwagenflotte im Zeitraum 2006 bis 2015 um 30 Prozent sinken. 2015, so das Ziel des Unternehmens, werden die Flottenemissionen dann erstmals unter 120 Gramm CO2/km liegen.

Parallel dazu gestaltet der Volkswagen Konzern die Fertigung an seinen 94 Standorten Schritt für Schritt ressourcenschonender. Der Volkswagen Konzern hat sich das Ziel gesetzt, die Produktion in seinen Werken auf der ganzen Welt bis 2018 um 25 Prozent umweltfreundlicher zu machen.

Hohe Standards prägen auch die weltweiten Arbeitsbeziehungen im Volkswagen Konzern. So sind eine hohe Arbeitgeberattraktivität und Mitarbeiterzufriedenheit Kernelemente der Strategie 2018. Deshalb führt der Volkswagen Konzern einmal jährlich mit dem Stimmungsbarometer eine konzernweite standardisierte Mitarbeiterbefragung durch, an der zuletzt 89 Prozent der Belegschaft teilgenommen hat. Es ist ein zentrales Instrument, um die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu erfragen, Fehler abzustellen und Arbeitsprozesse zu verbessern.

Bereits in den 1970er Jahren veröffentlichte Volkswagen erstmals Sozialberichte. 1995 hat die Marke Volkswagen den ersten Umweltbericht herausgegeben; der Nachhaltigkeitsbericht des Volkswagen Konzerns erscheint seit 2005. Der diesjährige Bericht wurde nach dem Prüfungsstandard AA1000 AS testiert und erreichte erneut die Höchstbewertung „A+“ der Global Reporting Initiative (GRI).

Die Nachhaltigkeitsziele des Volkswagen Konzerns im Überblick:

  • Bis 2016 investiert der Volkswagen Konzern weltweit 62,4 Milliarden Euro plus zusätzlich 14 Milliarden Euro in China. Weit über zwei Drittel dieses Investitionsprogramms fließen direkt und indirekt in immer effizientere Fahrzeuge, Antriebe und Technologien sowie in die umweltschonende Produktion in unseren Werken.
  • Im Zeitraum von 2006 bis 2015 will der Volkswagen Konzern die CO2- Emissionen seiner europäischen Neuwagenflotte um rund 30 Prozent reduzieren. 2015 sollen die Flottenemissionen erstmals die Marke von 120 Gramm CO2/km unterschreiten.
  • Jede neue Modellgeneration soll im Schnitt um 10 bis 15 Prozent effizienter werden als der Vorgänger.
  • Die Produktion des Volkswagen Konzerns wird bis 2018 um 25 Prozent umweltfreundlicher. Das heißt konkret: 25 Prozent weniger Energie- und Wasserverbrauch, Abfälle und Emissionen.
  • Die Treibhausgas-Emissionen in der Energieversorgung der Produktion sollen im Volkswagen Konzern bis 2020 um 40 Prozent sinken.
  • Dazu investiert das Unternehmen rund 600 Millionen Euro in den Ausbau regenerativer Energien aus Sonne, Wind und Wasserkraft.

Quelle: Volkswagen

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.