Toyota Prius, der Umwelfreundliche

Der Toyota Prius, was verbinde ich damit. Nach ein paar kurzen Gedanken, liegt es auf der Hand. Er ist ein Trendsetter, Vorreiter und das sieht man immer wieder an den Verkaufszahlen der Liebling der Autofahrer.

Vienna Autoshow 2014 Toyota Prius Hybrid

Hier ist Toyota auch so einiges gelungen. Sie haben Effizienz und Zuverlässigkeit verbunden und dazu kommt noch ein Design das sich sehen lassen kann.

Manche wählen die Standardversion, andere legen auf das vielseitige Zubehörangebot von Toyota wert. Fakt ist, es ist für jeden Geschmack das richtige dabei. Noch mehr Infos zum Prius, gerne.

Wer von euch einen optischen Hingucker haben möchte, ihr können zwischen zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten wählen. Um nur einige zu nennen, wer seinen Prius ein paar  Chromteile schenken möchte, eine Chromleiste kostet in etwa 85 Euro oder aber passende Pendants für die Fahrzeugseite für 185 Euro. Auch für den Innenraum gibt es kleine aber schicke Spielereien, die einem das Leben schöner machen. Zum Rundumpaket gehören natürlich auch die Reifen dazu. Wahlweise schwarze oder silberne 17-Zoll-Leichtmetallfelgen ab 123 Euro und Chromumrandungen gehören für alle Chromliebhaber einfach dazu.

Auch Komfort wird im Prius groß geschrieben. Ob der Windabweiser für die vorderen und hinteren Seitenfenster, ein  horizontales oder vertikales Gepäcknetz, eine transparente Schutzfolie, die Edelstahlleiste für die Ladekante oder die geschmeidigen Velours-Fußmatten mit dem Prius Logo, Toyota möchte, dass sich seine Kunden wohl fühlen und das ist ihnen im Prius gelungen.

Schick und sparsam

Der Prius ist mit einer Leistung von 73 kW/99 PS unterwegs und ist ein Vollhybrid.  Hier spricht man von einer Kombination aus Elektro- und Verbrennungsmotor.  Dass Hybridmodelle unsere Umwelt schonen, haben wir ja nun schon oft genug geschrieben. Immer wieder zu sagen ist, ihr spart bares Geld. Mit einem Benzinverbrauch von 3,9 Liter und einem Stromverbrauch von 3,1 kW/h je 100 Kilometer liegt der Prius Plug-in Hybrid bei den Energiekosten ganz vorn. Das mit Lithium-Ionen-Batterien ausgerüstete Fahrzeug fährt bis zu 85 km/h rein elektrisch sowie bis zu 25 Kilometer weit. Wer Angst hat im Alltag damit zu Recht zu kommen. Keine sorge, ob nun im Stadtverkehr oder auch auf Langstrecken, der Prius verspricht nicht nur, er hält es auch. Und wer möchte kann auch unterwegs an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose die Batterie in 90 Minuten wieder voll aufladen.

Der Toyota Prius Plug-in hat auch schon so einige Auszeichnung erhalten. Ich zähle nur ein paar wenige auf. Souverän gewinnt er zum Beispiel die Gesamtwertung „Bestes Gesamtkonzept“ oder „Bester Plug-in-Hybrid“.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Hybridantrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.