Toyota arbeitet an der Entwicklung von Ladegeräte für Elektroautos und Plug-In-Hybride

Toyota arbeitet zurzeit an einem Ladegerät für Elektrofahrzeuge und Plug-in-Hybrid Vehicles. Gestartet wird im Juli 2011 in Japan. Die „G-Station“ ist ein Kabelloses Gerät das mit dem Anwender per Prozesskartenerkennung über das Internet direkt mit dem Toyota Smart Center verbunden ist. Das Center verfügt über eine globale Plattform, die erst kürzlich als Gemeinschaftsprojekt mit Microsoft gegründet wurde.



Alle Nutzer dieses Gerätes erhalten per E-Mail eine Bestätigung, wenn der Ladevorgang vollständig ist. Über das Smartphone und das Mobiltelefon kann man auch erfahren, wo sich das nächste Ladegerät befindet. Wird der Nutzer via Prozesskartenerkennung identifiziert, kann der Betreiber des Ladegerätes die Verbindung freischalten, die Abrechnung erstellen oder zusätzliche Informationen zum betreffenden G-Station-Standort übermitteln. Man hat auch die Möglichkeit den Standort des Ladegerätes als Zieladresse bei G-Block, einem Navigationssystem und Informationsservice für Smartphones, einzurichten.

Dieses Gerät gibt es in zwei Varianten. Die eine ist die Standardversion (Typ A) als auch eine erweitere Version (Typ B). Das günstigere Ladegerät ist das Standartgerät für 2.420 Euro.

Die Ladegeräte sollen bei allen Toyota-Händlern aber auch bei Einkaufszentren und Restaurantketten platziert werden. Man möchte bis Ende 2012 3.000 G-Stationen verkauft haben.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Hybridantrieb abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.