PSA sagt von sich selbst: „Wir sind die Nummer eins in Europa in Sachen Reduzierung von CO2-Emissionen“

Peugeot Citroën behauptet, PSA derzeit die Nummer 1 in Europa in Sachen Reduzierung von CO2-Emissionen zu sein. Ob das wohl so stimmt? Sie sind zumindest ganz weit vorne. Denn sie arbeiten auch ständig dran. Derzeit überarbeiten sie gerade den 1,6-Liter-HDi-Dieselmotoren mit 68 kW / 92 PS und 84 kW /115 PS, der in die Modelle Peugeot 208, Citroen C3 und C4 Picasso einbauen werden soll.

Man will den Verbrauch verringern und somit auch die CO2- Werte reduzieren. Doch welche Technik braucht man dafür? Zum Einsatz kommt eine neue Volumenstrom-geregelte Ölpumpe, die nur so viel Motorleistung abruft, die auch nötig ist. Auch neue Öle werden verwendet umso die mechanischen Reibungsverluste zu verringern. Ebenfalls neu sind spezielle Kurbelwellendichtringe und eine überarbeitete Generatorriemenscheibe.



Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.