Pendler – Fahrt mit und spart Geld!

Wie schon gestern berichtet sind die Benzinpreise ja nicht gerade niedrig. Besonders arm dran sind dabei die 20 Millionen Pendler, die jeden Tag mit dem Auto zur Arbeit fahren müssen.

Aber auch die Pendler können sparen, indem sie Fahrgemeinschaften bilden. Hier spart man bares Geld, teilte das Mitfahrnetzwerk „flinc“ nun mit. Laut ihnen erspart man sich durchschnittlich im Jahr 600 Euro. Das ist ja schon ein Teil des Haupturlaubes und wer fährt nicht gern mal weg?

Doch wie finde ich Personen die den gleichen Weg haben wie ich? Die auch mit mir mitfahren wollen. Mitfahrernetzwerk wie beispielsweise „Flinc“ können Mitfahrgelegenheiten für Berufspendler vermitteln.

Und so funktioniert es: Auf www.flinc.org, mit der Smartphone-App gibt der Fahrer oder Mitfahrer seine Strecke und die Uhrzeit ein. Die Seite schlägt dann automatisch und kostenlos passende Fahrten vor. Flinc erkennt übrigens auch, wenn der Fahrer über einen Vorort fährt und von dort einen Beifahrer mitnehmen kann. Mit dabei sind hier auch Bosch und Navigon.



Wichtig ist das man sich sicher fühlt und ein gutes Gefühl dabei hat. Darum hat man auch die Möglichkeit, dass das System einen Anzeigt,  ob der Fahrer oder Mitfahrer zum Beispiel ein Freund eines Freundes ist oder ein Kollege – ähnlich einer Social Media Plattform wie Facebook oder Xing. So kann man sich auch aus Frau mal trauen jemanden mitzunehmen und man auch hat noch mehr Spaß dabei.

Quelle: motor-traffic.de

Be Sociable, Share!
Ähnliche Artikel zu diesem Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *