Opel Ampera fährt wieder mit bei der Rallye Monte-Carlo

Es ist schon das zweite Mal, dass Opel mit seinem elektrischen Ampera an der internationalen Rallye Monte-Carlo teilnimmt. Nach dem Sieg im vergangenen Jahr und drei weiteren Top 10 Platzierungen treten dieses Jahr gleich acht Ampera-Teams zur Titelverteidigung im Wettbewerb für Fahrzeuge mit alternativen Antrieben an.

Die „Rallye Monte-Carlo des Énergies Nouvellesfindet heuer zum 14. Mal statt und beginnt diesmal am 21. März in Annecy-le-Vieux, Clermont-Ferrand und Lugano und endet drei Tage später in Monaco. In diesem Jahr legt man, durch noch mehr Gleichmäßigkeitsprüfungen, mehr Wert auf die effiziente Fahrweise der Fahrzeuge. Ziel der Rallye ist es, eine vorgegebene Distanz mit möglichst gleichmäßiger Geschwindigkeit und dem geringstmöglichen Verbrauch zurückzulegen.

„Die Erfolge im vergangenen Jahr zeigen eindrucksvoll, dass der Ampera sowohl unter extremen Bedingungen als auch im automobilen Alltag der Konkurrenz überlegen ist“, sagte Dr. Thomas Sedran, Strategievorstand der Adam Opel AG. „Daran wollen wir anknüpfen und unsere Führungsrolle bei alternativen Antrieben erneut unter Beweis stellen.“

Fahrzeuge mit nicht mehr als 115 g/km CO2 können an dieser Rallye teilnehmen. Das Gesamtklassement wird mittels eines Quotienten aus Fahrzeuggewicht, CO2-Ausstoß, Energiedichte des Kraftstoffs und Verbrauch ermittelt. Die „Rallye Monte-Carlo des Énergies Nouvelles“ ist das älteste und renommierteste Motorsport-Ereignis für Fahrzeuge mit alternativen Antrieben.



Quelle: auto-reporter.net

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.