Mit Volkswagen Umwelt-Idee „Think Blue” Urlaub in Spanien

Edle Hotel-Suite vermittelt Nachhaltigkeits-Erlebnis

Kooperation mit Land-Tourismus-Anbieter Ruralka


Volkswagen Umwelt Idee Think Blue Urlaub Spanien Hotel

Die Volkswagen Haltung zu ökologischer Nachhaltigkeit, „Think Blue.“, erobert ein weiteres Mal Neuland. Ab sofort kann in Spanien naturnaher Urlaub in der harmonisch eingerichteten „Think Blue. Suite.“ gemacht werden – ein Gemeinschaftsprojekt mit der spanischen Hotelkette Ruralka.

Das besondere Zimmer ist eine „Kube“-Suite im Ruralka-Hotel Consolación, das in Monroyo in der Provinz Teruel / Aragonien liegt. Hier, im Hinterland der südlichen Costa Dorada, locken die wildromantischen Ausläufer des Parc Natural dels Ports.

Beide Kooperationspartner wollen Hotelgäste ein besonderes, innovatives und exklusives Beispiel für umweltverträgliche Gastlichkeit auf dem Lande erleben lassen: Volkswagen schafft mit „Think Blue.“ als ganzheitlicher Haltung ein neues Bewusstsein für Umweltthemen, die Quality Club Hotels Ruralka haben mit ihrem Nachhaltigkeitsprogramm „Ruralkeando“ einen ähnlichen Ansatz.

Die 36 Quadratmeter große „Think Blue. Suite.“ bietet einen eleganten hängenden Kamin, schöne Deckenbalken, schwarze Schiefer-Einlagen im Boden, natürliche Materialien in Stühlen und Sesseln und spektakuläre Blicke auf die Bergwelt. Die Gäste finden nicht nur Bettwäsche und Handtücher mit „Think Blue“-Logo vor, sondern auch mit Solarenergie betriebene Lampen. Das mit blauen Farbakzenten durchsetzte Projekt-Zimmer wird für acht Monate buchbar sein, für jede Übernachtung (DZ 198,- Euro/Nacht) wird ein Baum in einem „Think Blue.“-Wald gepflanzt.

Caita Montserrat, Marketingdirektorin Volkswagen Spanien: „Volkswagen und die Quality Club Hotels Ruralka haben gleiche Ziele. Wir wollen weniger Umweltbelastung und werben für mehr Respekt vor der Natur. Dafür soll das neue ‚Think Blue.‘-Erlebnis Bewusstsein schaffen.”



Quelle: Volkswagen

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.