Mirai der kleinste Elektrosportwagen der Welt

Der Mirai ist ein Elektrosportwagen und hat es ins „Guiness Buch der Rekorde“ geschafft.

Aber warum schafft es gerade der Mirai in „Guiness Buch der Rekorde“? Weil er wohl das kleinste Sportauto der Welt ist. Gerade mal 45,2 Zentimeter ist er hoch. Trotzdem ist er aber ein straßentaugliches Fahrzeug.

Der Mirai ist 2,48 Metern lang. Gebaut wurde er von 11 Schülern der Okayama Sanyo Highschool in Asakuchi. Fährt man ihn auf der öffentlichen Straße gibt es aber eine goldene Sicherheitsregel. Damit nichts passiert und er eventuell sogar übersehen wird, fährt man ihn nur in einem Konvoi. Vorne und hinten sorgt je ein Auto in Normalgröße dafür, dass das knallgelbe Elektrosportauto nicht übersehen oder sogar überrollt wird.

Zwei kleine Strommotoren mit zusammen 540 Watt sorgen nun für den Antrieb. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei dem kleinen bei 50 km/h. Fährt man ihn mit Tempo 30, kommt man in etwa 80 Kilometer weit.

Wer auch so einen kleinen umweltbewussten Sportwagen haben will, denn muss ich enttäuschen. Dies wird ein Einzelstück bleiben.



Bildquelle: autogazette.de

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.