Mindest wieder einen Schritt weiter in der Akku-Technologie für Elektroautos

Noch stehen Elektroautos vor einem kleinen Dilemma: Will man die vergleichsweise geringe Reichweite erhöhen, braucht man Batterien mit einer größeren Speicherkapazität, die bisher aber immer auch gleich sehr viel größer und schwerer waren, könnte man auf dem Internetportal grüneautos.com lesen. Das höhere Gewicht wirkt sich bekanntlich aber wieder negativ auf die Reichweite aus. Einziger Ausweg: Die Steigerung der Energiedichte.

Genau dies hat jetzt das Schweizer Unternehmen Mindset in Zusammenarbeit mit der H-Tech AG geschafft und berichtet über einen entscheidenden Fortschritt in der Akku-Technologie für Elektrofahrzeuge. So erzielte ein Prototyp des Elektroautos mindset, der mit der innovativen Akku-Technologie von H-Tech ausgerüstet ist, auf einem Rollenprüfstand des TÜV-Deutschland am 24. Januar 2012 bisher unerreichte Leistungsdaten.

Ersichtlich wird der Fortschritt, wenn die Leistungsdaten der neuartigen Batterie aus dem mindset mit der des Tesla Roadster verglichen werden, dessen Technologie hinsichtlich Energiedichte auf Platz 2 folgt. Dessen Batteriesystem besteht aus mehr als 6.800 Zellen handelsüblicher Lithium-Ionen-Akkus für Laptops, speichert 56 kWh und wiegt rund 408 kg. Der innovative Akku von H-Tech kann mit 52 kWh fast soviel elektrische Energie speichern, wiegt mit 200 kg aber nicht einmal die Hälfte. Auch im internen Vergleich ein Rekordergebnis: Während die Energiedichte gegenüber der Vorgänger-Batterie im mindset um ca. 100% gesteigert werden konnte, wiegt das gesamte Energiepaket (inkl. Batterie-Management-System) lediglich 15% mehr.



Im Rahmen erster Tests konnte die ohnehin im Vergleich zu anderen Elektroautos hohe Reichweite des mindset mit einem nicht optimierten Antriebsstrang um weitere 75 Prozent gesteigert werden. Für die Zukunft gehen die Entwickler sogar von etwa der doppelten Reichweite aus. Zudem haben bereits durchgeführte Laboruntersuchungen weitere Eigenschaften des mindset H-Tech Energiepaketes ergeben, welche ab sofort unter Realbedingungen geprüft und getestet werden. Dazu gehören sichere thermische Eigenschaften beim Laden und Entladen, so wie hervorragende Ladezeiten.

Die H-Tech AG aus Liechtenstein ist Besitzer aller Rechte an der neuartigen Lithium-Ionen Batterietechnologie und wird diese exklusiv verwerten. Im mindset wurde sie erstmalig in einem Elektrofahrzeug angewendet und dem Unternehmen wurde das exklusive Recht eingeräumt, die Batterien erstmalig in ihren Fahrzeugen zum Einsatz zu bringen.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.