Messe Stuttgart: „auto motor und sport-i-Mobility 2012“ – Volkswagen Konzern bekräftigt ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele


„Der Volkswagen Konzern will sich auch in ökologischer Hinsicht zum führenden Automobilhersteller entwickeln“

„Wie kann ich mich intelligent, nachhaltig, innovativ und regenerativ fortbewegen?“ – mit dieser Frage beschäftigt sich die Ausstellung ‚auto motor und sport-i-Mobility 2012‘, ab dem 12. April 2012 auf dem Stuttgarter Messegelände. Auf der gestrigen Auftaktpressekonferenz unterstrich der Volkswagen Konzern seine Nachhaltigkeitsziele.



Dr. Rudolf Krebs, Generalbevollmächtigter des Volkswagen Konzerns für Elektro-Traktion: „Der Volkswagen Konzern übernimmt Verantwortung für Umwelt und Ressourcen mit dem Ziel, nachhaltige individuelle Mobilität zu ermöglichen.“ Und weiter: „Elektromobilität ist dabei zwar ein wesentlicher, aber eben nur ein Bestandteil, um den Herausforderungen in den kommenden Jahren zu begegnen“, erläuterte Krebs im Rahmen der Pressekonferenz im Neuen Schloss, Stuttgart. „So hat sich beispielsweise Volkswagen mit ‚Think blue.‘ auch klare Ziele für die ökologische Aufstellung aller Fabriken gesteckt: Bis zum Jahr 2018 soll die Produktion 25 Prozent umweltfreundlicher gestaltet werden. Die Vision von Audi heißt ‚Balanced Mobility‘ und bedeutet im Rahmen des E-Gas Projekts Ökostrom mit Windrädern zu gewinnen und klimafreundlich Wasserstoff und synthetisches Erdgas zu erzeugen. Denn auch die Frage nach der Herkunft des Stroms muss hinreichend geklärt sein. Nur durch ganzheitliche Konzepte und Lösungen erreichen wir unser Ziel, dass sich der Volkswagen Konzern auch in ökologischer Hinsicht zum führenden Automobilhersteller entwickeln kann.“

Quelle: Volkswagen

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.