Mercedes Vito E-Cell

Zwei Weltpremieren feiert Mercedes-Benz Vans in Genf. Der Vito E-Cell Kombi ist das weltweit erste siebensitzige Fahrzeug, das lokal emissionsfreie Mobilität möglich macht. Mit seiner Reichweite von rund 130 Kilometern eignet er sich insbesondere für den Einsatz in umweltsensiblen Gebieten wie Fußgängerzonen, Innenstädten oder Kurorten. Die Reichweite von 130 km ist dabei optimiert für einen Einsatz auf der Kurzstrecke mit zahlreichen Stopps.

Für den Mercedes-Benz Vito E-Cell Kombi bieten sich zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. Insbesondere gibt er Unternehmen die Chance, den Kurzstreckentransport von Personen im Shuttle- oder Werkspendelverkehr nun erstmals lokal emissionsfrei und gleichzeitig komfortabel zu organisieren. Neben Restaurants und Hotels in einfahrtbeschränkten Innenstädten ist der elektrifizierte Vito Kombi auch für den Einsatz in Naturschutzgebieten attraktiv. Doch auch für den Werkverkehr großer Unternehmen oder auf Flug- und Seehäfen eignet er sich.

Unter der Motorhaube sind der 60 kW/82 PS starke Elektromotor mit 280 Nm maximalem Drehmoment, die Leistungselektronik, der Wandler und das Netzladegerät untergebracht. Die Kraftübertragung erfolgt auf die Vorderräder. Die leistungsstarken und belastbaren Lithium-Ionen-Traktionsbatterien ruhen unter dem Fahrgastboden. Die Nominalspannung beläuft sich auf 360 V, die Kapazität auf 36 kWh. Zugunsten der Reichweite von 130 Kilometern nach dem neuen Europäisches Fahrzyklus (NEFZ) ist die Geschwindigkeit auf 89 km/h begrenzt. Damit kann der Elektro-Vito Kombi im Stadtverkehr selbstbewusst mitschwimmen. Mit einer Beschleunigung von 0 auf 50 km/h in 6,5 Sekunden ist er zügig unterwegs.

Die Batterien des Vito E-Cell werden am 380/400-V-Netz geladen, dies dauert maximal fünf Stunden. Bei Bedarf kann später auch am 230-V-Netz geladen werden. Rekuperation speist die Batterie zusätzlich während der Fahrt. Der Vito E-Cell geht bei der Sicherheitsausstattung keine Kompromisse ein. ESP und Fahrerairbag gehören zum Standard, in den Sitzen ist der Sicherheitsgurt jeweils integriert. Die Batterien sind durch ein Crash-Element geschützt. Das Auslösen des Airbags legt automatisch die Hochvolttechnik still.

Insgesamt sind im Rahmen der Fördermaßnahmen in Deutschland derzeit 230 Vito E-Cell Transporter unterwegs. Zusammen haben sie bisher rund 650.000 Kilometer problemlos zurückgelegt. Nicht zuletzt die praktische Bewährung hat dem Fahrzeug bereits zahlreiche Preise eingetragen. Er trägt unter anderem den Titel Green Commercial of the Year. Im Jahr 2011 hat der Vito den Innovationspreis Alternative Antriebe beim KEP-Transporter des Jahres gewonnen, den Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg und den Design Award anlässlich der Michelin Challenge Bibendum, einem der weltweit größten Foren für nachhaltige Mobilität.



Die Mission des Viano Pearl ist ebenfall klar umrissen. Die Großraumlimousine soll Reisen mit höchstem Komfort ermöglichen. Äußerlich prägen eine zweifarbige Lackierung und 19-Zöller aus Leichtmetall den Auftritt. Im Fond begrüßt ein Boden aus echtem Walnußholz die Passagiere, die sich in feinstes Nappaleder kuscheln dürfen. Zum Sichtschutz lässt sich das sogenannte „elektrochromatische“ Glas der hinteren Seitenscheiben auf Knopfdruck verdunkeln. Für gediegenen Sound sorgt eine Musikanlage von Bang & Olufsen mit 22 Lautsprechern. Mercedes Vans bietet den Viano Pearl mit zwei Motoren an. Der Dreiliter-V6Diesel leistet 165 kW/224 PS, der V6-Benziner mit 3,5 Liter Hubraum 190 kW/258 PS. Ab Frühjahr ist das Sondermodell zum Nettopreis von 99 000 Euro bestellbar. Die Auslieferung beginnt im Sommer.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.